""

Über allen Gipfeln ist Geilheit

Eine gehörlose Frau berichtet auf YouToube über die sexuelle Belästigung durch einen Bergführer.

Screenshot YouTube-Video

Screenshot YouTube-Video

Die sexuelle Belästigung durch einen Bergführer – darüber möchte ich hier einen Bericht mit internationalen Gebärdensprache über die sexuelle Belästigung durch einen Bergführer veröffentlichen.

Nachdem ich ihn bei Filmaufnahmen in der Hütte kennenlernte hatte, blieben wir per Mail in Kontakt. Ich hatte ihm vertraut und gedacht, dass er zuverlässig ist als Bergführer. Er hat mich dann gefragt, ob ich alleine oder in der Gruppe bergsteigen möchte. Ich habe ihm gesagt, dass ich das Klettern gerne ausprobieren möchte. Dann bot er mir die Kletterausbildung am Fels in Scharnitz oder als Alternative den Alpsitze an.

Er hat meinen Rücken sofort festgehalten

Ich habe ihn gefragt, wie viel dieser Kurs für eine Stunde kostet. Er hat nichts über den Preis gesagt. Ein Tag vor dem Kurs hat er mir mitgeteilt, dass er wegen dem schlechtem Wetter bereit wäre, mit dem Auto nach München zu kommen. Er sagte mir, wo er mich abholen kann.

In der Kletterhalle begegnete er mir und er hatte sich so gefreut, dass er mich umarmen wollte. Er hat meinen Rücken sofort festgehalten und lange gestreichelt. Ich war erschrocken und total überrumpelt. Er schob mit der Hand an meinen Po nach, dass ich oben klettern konnte. Seine Berührung an meinen Po habe ich gemerkt.

Aufklärung vom Kletterpartner

Der andere Kletterpartner hat mir erklärt, dass das nicht erlaubt ist. Es ist nur erlaubt, aus Sicherheit vor Stürzen, die Hände auf die Schultern zu legen. Ich habe mich sehr geschämt, als ich die weißen Mehlstellen an meiner Hose sah. Ich habe auch gemerkt, dass er ständig versucht hat, mich unauffällig irgendwo an meinem Körper anzufassen.

Nach dem Klettern habe ich ihm die 20 € Eintrittskosten zurück gegeben. Er wollte mich noch mit dem Auto nach Hause fahren und fragte mich nach meiner Adresse und wo ich arbeite. Ich hatte also keine andere Wahl mit ihm im Auto zu fahren. Bei Annäherungsversuchen von ihm versuchte ich immer Abstand zu ihm zu halten. Ich war total durcheinander und verletzt. Die Verarbeitung des ganzen hat sehr lange gedauert.

Ich habe schlechte Erfahrung mit einem männlichen Bergführer gemacht und möchte euch warnen!

Was Ihr beachten solltet

  • Falls man als Frau einen Kletterkurs machen möchte, bestellt mit dem Bergführer auch einen Gebärdensprachdolmetscher oder nehmt Freunde mit. Somit seid ihr sichervor lästigem Berühren. Und ihr habt Zeugen dabei.
  • Der Bergführer muss die Kletterregeln kennen und einhalten, vor allem bei Stütz- und Sicherheitstechniken. Auch den Sicherheitsgurt würde ich an eurer Stelle selbst anziehen und nur vom Kletterführer kontrollieren lassen.
  • Macht bitte vor dem Kurs schon den Preis für die Stunde aus. Nicht dass es euch so geht wie mir, dass er als preislichen Ausgleich Sex haben wollte.
  • Der Bergführer soll jeden Menschen, egal ob gehörlose, geistig behinderte oder „normale“ Menschen, respektieren und nicht diskriminierend behandeln.
  • Falls sich der Bergführer nicht an die Regeln hält oder euch zu nahe kommt, schämt euch nicht – meldet es der Polizei.

Zu YouTube und dem Video mit Gebärdensprache

Diesen Artikel teilen:
ROLLINGPLANET

ROLLINGPLANET

Wir sind geil aufs Leben, seriös, oft fröhlich und ironisch, manchmal schräg, hin und wieder ungerecht, aber in den seltensten Fällen ideologisch: ROLLINGPLANET, Deutschlands führendes Online-Magazin für Behinderte, Senioren und Freunde. ROLLINGPLANET ist ein ehrenamtlich realisiertes Non-Profit-Projekt. Wir freuen uns, wenn Sie via Facebook, Twitter oder per Mail ROLLINGPLANET empfehlen. Mehr Infos: Über uns

KOMMENTAR SCHREIBEN