""

Unbekannte setzen Rollstuhl in Brand

In dieser Welt voller Idioten leben wir: In Neuköllner Hausfluren brennt es schon wieder.

Ringbahnstraße in Berlin-Neukölln

Brandstifter haben in Neukölln (Berlin) in mehreren Hausfluren Gegenstände angezündet. Hausbewohner entdeckten am Freitagabend zunächst in einem Mehrfamilienhaus in der Ringbahnstraße einen brennenden Müllbehälter, wie ein Polizeisprecher heute sagte. In der selben Straße fanden Bewohner eines anderen Hauses wenig später einen brennenden Kinderwagen. Zudem hatten die unbekannten Täter in einem Hausflur einen Rollstuhl angezündet.

Alle drei Brände konnten von Hausbewohnern gelöscht werden, sagte der Polizeisprecher. Verletzt wurde niemand. Die Polizei geht davon aus, dass in allen drei Fällen die selben Täter am Werk waren. Das Landeskriminalamt ermittelt.

In den vergangenen Wochen waren in Neukölln und in anderen Stadtteilen immer wieder Kinderwagen und andere Dinge in Hausfluren angezündet worden. Die Polizei rät daher, keine Gegenstände im Treppenhaus stehen zu lassen und die Haustüren zu verschließen.

(dapd, Foto: Wikipedia/Assenmacher, Diese Datei ist unter der Creative Commons-Lizenz Namensnennung-Weitergabe unter gleichen Bedingungen 3.0 Unported lizenziert.)

Diesen Artikel teilen:
ROLLINGPLANET

ROLLINGPLANET

Wir sind geil aufs Leben, seriös, oft fröhlich und ironisch, manchmal schräg, hin und wieder ungerecht, aber in den seltensten Fällen ideologisch: ROLLINGPLANET, Deutschlands führendes Online-Magazin für Behinderte, Senioren und Freunde. ROLLINGPLANET ist ein ehrenamtlich realisiertes Non-Profit-Projekt. Wir freuen uns, wenn Sie via Facebook, Twitter oder per Mail ROLLINGPLANET empfehlen. Mehr Infos: Über uns

KOMMENTAR SCHREIBEN