""

Und sie sind doch keine Simulanten: Fibromyalgie-Patienten

Forscher finden erstmals organische Ursachen der Krankheit, die oft falsch als Rheuma diagnostiziert wird.

Hexenschuß oder Fibromyalgie? (Foto: Dr. Christopher Hornstein) Hexenschuss oder Fibromyalgie? Vor allem Frauen sind von der Krankheit betroffen (Foto: Dr. Christopher Hornstein)

Hexenschuss oder Fibromyalgie? Vor allem Frauen sind von der Krankheit betroffen (Foto: Dr. Christopher Hornstein)

Patienten mit der Schmerzkrankheit Fibromyalgie haben nicht selten einen frustrierenden Ärztemarathon hinter sich. Die Krankheit, die als nicht heilbar gilt, zeichnet sich durch muskelkaterartige Schmerzen im ganzen Körper aus und wird oft nicht ernst genommen oder falsch diagnostiziert. Ein Würzburger Forscherteam hat nun erstmals organische Ursachen gefunden, die die Schmerzen erklären.

„Wir haben bei Patienten mit einem Fibromyalgie-Syndrom deutliche Zeichen für eine Schädigung der kleinen Nervenfasern nachgewiesen“, sagte Neurologin Claudia Sommer von der Uniklinik Würzburg. Die Studie ist in der Fachzeitschrift „Brain“ veröffentlicht worden. Unter der oft mit Rheuma verwechselten Erkrankung leiden nach Angaben der Universität rund zwei bis vier Prozent der Bevölkerung, das sind rund zwei bis drei Mio. Menschen. Die meisten von ihnen sind Frauen.

Der Experte Dr. Christofer Hornstein geht davon aus, dass es jedoch eine hohe Dunkelziffer gibt, weil zu wenig Mediziner über diese „neue“ Erkrankung Bescheid wissen „und von Symptom zu Symptom irrlichtern.“ Der typische Fibromyalgiker, schreibt Hornstein auf der Plattform „Fürther Freiheit“, hat „zunächst fortlaufend Probleme mit Sehnen, Muskeln und Gelenken, rennt von Spezialist zu Spezialist und wird schnell als Simulant, Hysteriker oder Psycho verkannt, da die Befunde der bildgebenden Verfahren nicht zu den heftigen Beschwerden der Patienten passen. Dies erhöht noch den Leidensdruck der Betroffenen.“

(dpa/RP)

Diesen Artikel teilen:
ROLLINGPLANET

ROLLINGPLANET

Wir sind geil aufs Leben, seriös, oft fröhlich und ironisch, manchmal schräg, hin und wieder ungerecht, aber in den seltensten Fällen ideologisch: ROLLINGPLANET, Deutschlands führendes Online-Magazin für Behinderte, Senioren und Freunde. ROLLINGPLANET ist ein ehrenamtlich realisiertes Non-Profit-Projekt. Wir freuen uns, wenn Sie via Facebook, Twitter oder per Mail ROLLINGPLANET empfehlen. Mehr Infos: Über uns

KOMMENTAR SCHREIBEN