Und tschüs: Neumünster verabschiedet Kirsten Bruhn nach Berlin

Oberbürgermeister Olaf Tauras gibt einen Empfang und lobt die Energieleistung der dreimaligen Paralympics-Siegerin.

Berlin ruft: Archivfoto mit Paralympicssiegerin Kirsten Bruhn (r) und Paralympics-Teilnehmer Lucas Ludwig (Foto: Hannibal dpa/lbn)

Die Stadt Neumünster hat seine erfolgreichste Athletin Kirsten Bruhn vor ihrem Umzug nach Berlin verabschiedet. „Sie haben eine Energieleistung erbracht, die ein Außenstehender kaum ermessen kann“, sagte Oberbürgermeister Olaf Tauras bei einem Empfang am Montagabend zu Ehren der dreimaligen Paralympics-Siegerin in ihrer Heimatstadt.

Die 42-Jährige gewann in Athen, Peking und London insgesamt elf Medaillen und plant als Karriereabschluss die Schwimm-Weltmeisterschaften 2013 in Kanada. Danach wird die seit einem Motorradunfall mit 19 Jahren teilweise gelähmte Norddeutsche nur noch abtrainieren.

In der Hauptstadt wird die zweimalige Weltmeisterin zusammen mit Philipp Semechin, dem Leistungsdiagnostiker des deutschen Teams, eine neue Bleibe beziehen. (ROLLINGPLANET berichtete: Wegen ihm zieht sie nach Berlin: Das ist der Lover von Kirsten Bruhn). Ein neuer Job in der Öffentlichkeitsarbeit eines Krankenhauses wartet auch schon auf sie.

Ganz aus dem Behindertensport verschwinden wird Bruhn nicht. „Ich werde vielleicht in vier Jahren in Rio de Janeiro in anderer Funktion dabei sein“, sagte sie bei den Paralympics in London.

(dpa)

Diesen Artikel teilen:
ROLLINGPLANET

ROLLINGPLANET

Wir sind geil aufs Leben, seriös, oft fröhlich und ironisch, manchmal schräg, hin und wieder ungerecht, aber in den seltensten Fällen ideologisch: ROLLINGPLANET, Deutschlands führendes Online-Magazin für Behinderte, Senioren und Freunde. ROLLINGPLANET ist ein ehrenamtlich realisiertes Non-Profit-Projekt. Wir freuen uns, wenn Sie via Facebook, Twitter oder per Mail ROLLINGPLANET empfehlen. Mehr Infos: Über uns

KOMMENTAR SCHREIBEN