""

US-Ärzte geben Amputiertem zwei neue Hände

Neun Jahre, nachdem Richard Mangino durch eine Sepsis beide Hände und Füße verlor, gaben ihm Ärzte in Boston die Hände zurück: Bereits eine Woche nach der Transplantation gelangen dem Patienten erste Bewegungen.

Dies berichtet Spiegel Online und schreibt:

Handtransplantationen sind auch rund 15 Jahre nach den ersten erfolgreichen Versuchen alles andere als Routine. An Richard Manginos Operation nahmen rund 40 Ärzte teil, die ganze Prozedur dauerte etwa zwölf Stunden. Bei solchen Operationen kommt es darauf an, wirklich für alles eine Verbindung zu finden – von Haut über Muskeln, Sehnen und Knochen bis hin zu den einzelnen Blutgefäßen.

Ganzen Bericht lesen

Diesen Artikel teilen:
ROLLINGPLANET

ROLLINGPLANET

Wir sind geil aufs Leben, seriös, oft fröhlich und ironisch, manchmal schräg, hin und wieder ungerecht, aber in den seltensten Fällen ideologisch: ROLLINGPLANET, Deutschlands führendes Online-Magazin für Behinderte, Senioren und Freunde. ROLLINGPLANET ist ein ehrenamtlich realisiertes Non-Profit-Projekt. Wir freuen uns, wenn Sie via Facebook, Twitter oder per Mail ROLLINGPLANET empfehlen. Mehr Infos: Über uns

KOMMENTAR SCHREIBEN