""

Verbände fürchten Rückschritte bei Inklusion in Kitas

Warnung vor Qualitätsverlust bei Betreuung von behinderten Kindern.

Gemeinsamkeit schwer gemacht: Streit um Inklusion in Kitas (Foto: Gehren/pixelio.de)

Gemeinsamkeit schwer gemacht: Streit um Inklusion in Kitas (Foto: Gehren/pixelio.de)

Wohlfahrtsverbände fürchten Rückschritte bei der gemeinsamen Betreuung von Behinderten und Nichtbehinderten (Inklusion) in Kindergärten. Die Kommunen wollten von der Regel zurücktreten, dass Gruppen mit behinderten Kindern kleiner sein müssen, teilte die Liga der Freien Wohlfahrtspflege in Hessen am Freitag in Wiesbaden mit.

„Es muss aber bei einer Absenkung der Gruppengröße um fünf Plätze bleiben. Sonst können Kinder mit Behinderung nicht mehr ausreichend gefördert werden“, kritisierte Thomas Domnick, Diözesandirektor der Caritas in Mainz. „Wir sind verärgert und enttäuscht, dass die Kommunen den vereinbarten Kompromiss nun doch nicht eingehen wollen.“

Kinderförderungsgesetz ohne Inklusion

Er wies darauf hin, dass die Vereinbarung zur Integration von Kindern mit Handicap von 1999 nicht fortgeschrieben wird. Dabei hätten die Kommunen noch im Juni davon gesprochen, die „gewohnte Qualität“ werde beibehalten, sagte Domnick.

Die Inklusion sei nicht im hessischen Kinderförderungsgesetz verankert worden. „Das rächt sich nun zulasten der Kinder“, sagte Hubert Lorenz-Medick von der Landesarbeitsgemeinschaft Frühe Hilfen. Zur Liga der Freien Wohlfahrtspflege gehören große Sozialwerke wie das Deutsches Rotes Kreuz, Caritas, Diakonie oder Arbeiterwohlfahrt.

(dpa)

Diesen Artikel teilen:
ROLLINGPLANET

ROLLINGPLANET

Wir sind geil aufs Leben, seriös, oft fröhlich und ironisch, manchmal schräg, hin und wieder ungerecht, aber in den seltensten Fällen ideologisch: ROLLINGPLANET, Deutschlands führendes Online-Magazin für Behinderte, Senioren und Freunde. ROLLINGPLANET ist ein ehrenamtlich realisiertes Non-Profit-Projekt. Wir freuen uns, wenn Sie via Facebook, Twitter oder per Mail ROLLINGPLANET empfehlen. Mehr Infos: Über uns

KOMMENTAR SCHREIBEN