""

Verleger der „Apotheken Umschau“ gestorben

Rolf Becker erfand das mit mehr als 9,6 Millionen Exemplaren größte Gesundheitsmagazin Deutschlands.

Archivfoto aus dem  Jahr 2005:  Rolf Becker (†) (Foto: Christoph Vohler/Wort & Bild Verlag/dpa)

Archivfoto aus dem Jahr 2005: Rolf Becker (†) (Foto: Christoph Vohler/Wort & Bild Verlag/dpa)

Der Verleger Rolf Becker, Gründer des „Wort & Bild“ Verlags („Apotheken Umschau“) ist tot. Er starb am Samstag im Alter von 93 Jahren in München, wie die Verlegerfamilie am Dienstag mitteilte. Becker hatte den „Wort & Bild Verlag“ 1955 gegründet und ihn als Geschäftsführer und alleiniger Inhaber zu einem erfolgreichen Medienunternehmen gemacht.

1956 erschien in dem Verlag die Erstauflage der „Apotheken Umschau“ mit rund 50.000 Exemplaren. Über fünf Jahrzehnte hinweg wurde das Kundenmagazin mit einer Auflage von mehr als 9,6 Millionen verkauften Exemplaren im Monat zum bekanntesten und größten Gesundheitsmagazin Deutschlands.

Der Mann, der Apotheken zum Kiosk machte

Weitere Zeitschriften, die ebenfalls nur in Apotheken erhältlich sind, erschienen in den Folgejahren: 1962 „junge mutti“ (heute „Baby und Familie“), 1964 der „Ärztliche Ratgeber“, 1974 „medi&zini“, 1987 der „Diabetiker Ratgeber“ (heute „Diabetes Ratgeber“) und der „Senioren Ratgeber“.

Rolf Becker wurde am 5. Juni 1920 in Jüterbog in der Mark Brandenburg geboren. Von 1937 an absolvierte er eine Banklehre bei der Braunschweigischen Staatsbank. Von 1945 bis 1948 arbeitete er zunächst als Verkaufsberater für die pharmazeutische und kosmetische Industrie und später als Verkaufsleiter und Geschäftsführer der Hermes Arzneimittel in München-Großhesselohe, ehe er 1955 mit zwei Partnern die Werbe- und Verlagsgesellschaft „Wort & Bild“ gründete.

Als Mäzen für Kunst und Musik unterstützte Becker soziale und karitative Einrichtungen und gründete 2005 die Stiftung „Rufzeichen Gesundheit!“. Außerdem erhielt der Verleger zahlreiche Auszeichnungen wie den Bayerischen Verdienstorden, das Große Verdienstkreuz der Bundesrepublik Deutschland und weitere ausländische Ehrungen.

(dpa)

Diesen Artikel teilen:
ROLLINGPLANET

ROLLINGPLANET

Wir sind geil aufs Leben, seriös, oft fröhlich und ironisch, manchmal schräg, hin und wieder ungerecht, aber in den seltensten Fällen ideologisch: ROLLINGPLANET, Deutschlands führendes Online-Magazin für Behinderte, Senioren und Freunde. ROLLINGPLANET ist ein ehrenamtlich realisiertes Non-Profit-Projekt. Wir freuen uns, wenn Sie via Facebook, Twitter oder per Mail ROLLINGPLANET empfehlen. Mehr Infos: Über uns

KOMMENTAR SCHREIBEN