Video aufgetaucht: John Lennon machte sich über Behinderte lustig

Beschimpfen können wir ihn deshalb nicht mehr. Aber traurig sind wir.

John Lennon bei den Proben zum Titel „Give Peace a Chance“, 1969 (Foto: Wikipedia/Roy Kerwood, CC BY 2.5)

John Lennon bei den Proben zum Titel „Give Peace a Chance“, 1969 (Foto: Wikipedia/Roy Kerwood, CC BY 2.5)

Oh, nein, ausgerechnet einer unserer Lieblingssänger aus alten Tagen! Ein neu aufgetauchtes Filmstück (siehe oben) zeigt einen Konzert-Mitschnitt der Beatles aus den 1960er Jahren. Darin zu sehen: Ein junger John Lennon, der sich über Menschen mit Behinderung lustig macht. Der Pilzkopf und die spätere „Peace & Imagine“-Ikone schneidet darin Grimassen und macht sich mit übertriebenen Gesten über körperlich Behinderte lustig. Das Video soll während der TV-Aufzeichnungen zu der Show „It was Alright“ entstanden sein, wie die „Daily Mail“ berichtet.

Dann behalten wir John Lennon (geboren am 9. Oktober 1940 in Liverpool, erschossen am 8. Dezember 1980 in New York) doch lieber so in Erinnerung:

Imagine

(RP)

Diesen Artikel teilen:
ROLLINGPLANET

ROLLINGPLANET

Wir sind geil aufs Leben, seriös, oft fröhlich und ironisch, manchmal schräg, hin und wieder ungerecht, aber in den seltensten Fällen ideologisch: ROLLINGPLANET, Deutschlands führendes Online-Magazin für Behinderte, Senioren und Freunde. ROLLINGPLANET ist ein ehrenamtlich realisiertes Non-Profit-Projekt. Wir freuen uns, wenn Sie via Facebook, Twitter oder per Mail ROLLINGPLANET empfehlen. Mehr Infos: Über uns

3 Kommentare

  • Manfred Schwarz

    Dieser asoziale Klimperkrüppel!! 😉

    21. September 2015 at 20:45
  • Anja Hübner

    Völlig daneben waren wohl eher die Leute, die behinderte Leute zu den Beatles brachten, weil sie dachten, sie könnten sie heilen. Das war Johns Reaktion auf diesen Irrsinn.

    21. September 2015 at 20:49
  • dasuxullebt

    Menschen machen Fehler. Gerade junge Menschen. Und das waren die Sechziger – die Leute jubeln ihm zu; heute würde das kaum mehr passieren. Sicher kein ruhmreiches Blatt, diese Aufnahme. Aber selbst wenn er noch leben würde, was würde er groß sagen? „Es war ein Fehler, es tut mir leid.“

    22. September 2015 at 00:30

KOMMENTAR SCHREIBEN