Vier Mal im Jahr: „Focus“ für Zuckerkranke

Eine Geschäftsidee, die „Focus“-Herausgeber Helmut Markwort schon seit langem hatte, wird nun umgesetzt.

So sieht das neue „Diabetes“-Magazin aus.

Wenn man Helmut Markwort, Erfinder des „Focus“ und der Marktwortlücke, vor zehn Jahren nach einer Geschäftsidee fragte, antwortete er: „Diabetiker sind eine riesige Zielgruppe!“ Umso erstaunlicher ist es, dass es so lange gedauert hat, bis der „Focus“ nun einen eigenen Ratgeber für Zuckerkranke realisiert hat: Für die mehr als sieben Millionen Betroffenen in Deutschland gibt es bald vier Mal im Jahr das Magazin „Diabetes“ von „Focus“.

Das sogenannte Special-Interest-Produkt kommt erstmals am 25. September an den Kiosk. Das teilte die Verlagsgruppe Burda News Group heute in München mit. Die „Focus“-Marke steht im Gegensatz zu den bisherigen Zeitschriften aus der Familie nicht im Titel, sondern ist lediglich unter dem Schriftzug zu lesen.

Vier Rubriken

Das Heft besteht aus den vier Ressorts Ernährung & Genuss, Medizin, Sport und Gemeinschaft, teilte heute ein Burda-Sprecher mit. „Die Redaktion erklärt, wie Diabetiker medizinisch optimal versorgt sind“. Es gehe darum, worauf Zuckerkranke bei Ernährung und Lebensstil achten sollten und wie sie ihr Leben auch mit Diabetes genießen können.

Diabetes gehört zu den Themen, die bei „Focus“ besonders gut laufen: Die Ausgabe vom 16. April 2012 verkaufte sich 578.000 Mal.

Der Arzt und „Focus“-Redakteur Jochen Niehaus leitet das redaktionelle „Diabetes“-Team. Als Chefredakteur zeichnet Uli Baur verantwortlich. Ein Heft kostet 4,90 Euro, die Druckauflage beträgt 120.000 Exemplare. Im vergangenen Jahr hatte die Zeitschriftengruppe bereits „Focus-Gesundheit“ auf den Markt gebracht.

„Focus-Schule“ aus der gleichen Verlagsgruppe ist Medienpartner beim neuen Schülerschreibwettweb von ROLLINGPLANET zum Thema Inklusion und Menschen mit Behinderung.

(dpa/RP)

Diesen Artikel teilen:
ROLLINGPLANET

ROLLINGPLANET

Wir sind geil aufs Leben, seriös, oft fröhlich und ironisch, manchmal schräg, hin und wieder ungerecht, aber in den seltensten Fällen ideologisch: ROLLINGPLANET, Deutschlands führendes Online-Magazin für Behinderte, Senioren und Freunde. ROLLINGPLANET ist ein ehrenamtlich realisiertes Non-Profit-Projekt. Wir freuen uns, wenn Sie via Facebook, Twitter oder per Mail ROLLINGPLANET empfehlen. Mehr Infos: Über uns

KOMMENTAR SCHREIBEN