""

Vision: Überall ein Wohnprojekt für Alte und Behinderte

Die rheinland-pfälzische Ministerpräsidentin Malu Dreyer (SPD) verlangt eine bessere öffentliche Förderung für die Schaffung von altersgerechtem und barrierefreiem Wohnraum.

Malu Dreyer, Ministerpräsidentin von Rheinland-Pfalz (Foto: Torsten Silz/dapd)

Im Gespräch mit Deutschlandradio Kultur forderte die SPD-Politikerin eine Neuauflage des entsprechenden Bundesprogramms. Das Bauprogramm der Förderbank KfW sei ein sehr gutes gewesen, sagte Dreyer: „Das haben auch viele in Anspruch genommen. Es ist aber leider von der Bundesregierung abgeschafft worden.“

Dreyer hält die meisten Wohnungen in Städten und Dörfern nicht für alters- oder behindertengerecht. Ihre Vision sei es, irgendwann in jedem Dorf, in jeder Kommune ein für Alte und Behinderte geeignetes Wohnprojekt zu haben.

Kostenneutral seien etwa alternative und generationsübergreifende Wohnprojekte jedoch nicht zu realisieren: „Wir müssen schon damit rechnen, dass man dafür auch Geld in die Hand nehmen muss“, sagte Dreyer, die selbst in einem solchen Projekt lebt.

(dpa)

Diesen Artikel teilen:
ROLLINGPLANET

ROLLINGPLANET

Wir sind geil aufs Leben, seriös, oft fröhlich und ironisch, manchmal schräg, hin und wieder ungerecht, aber in den seltensten Fällen ideologisch: ROLLINGPLANET, Deutschlands führendes Online-Magazin für Behinderte, Senioren und Freunde. ROLLINGPLANET ist ein ehrenamtlich realisiertes Non-Profit-Projekt. Wir freuen uns, wenn Sie via Facebook, Twitter oder per Mail ROLLINGPLANET empfehlen. Mehr Infos: Über uns

1 Kommentar

  • Eva

    Na toll, ich wäre schon froh, wenn ich überhaupt eine barrierefreie Wohnung hätte.

    5. Februar 2013 at 17:48

KOMMENTAR SCHREIBEN