""

Von Vico Merklein bis Alex Zanardi: „Sport Xtreme“ mit Handicap

Das ZDFinfo-Magazin stellt behinderte Extremsportler vor.

Alex Zanard jubelt bei den Paralympics 2012i (Foto: Ralph Hardwick)

Alex Zanardi jubelt bei den Paralympics 2012i (Foto: Ralph Hardwick)

Extremsportler mit einem Handicap sind das Thema der zweiten Ausgabe des ZDFinfo-Magazins „Sport Xtreme“ am Dienstag, 19. März 2012, 23.55 Uhr. Einige der Sportler sind auf Grund ihres Handicaps zum Extremsport gekommen. Andere nahmen ihre Sportart nach einem Unfall, der ihr Leben veränderte, wieder auf. Um sie wird es gehen:

Vico Merklein

In Lanzarote, dem Trainingsmekka für Handbiker, trainiert Vico Merklein, 35 Jahre alt, für die kommenden Weltmeisterschaften in seiner Disziplin. „Sport Xtreme“-Moderatorin Jeannine Michaelsen und ihr Team besuchen den Sportler, der seit seinem 20. Lebensjahr im Rollstuhl sitzt und einst auch für den ROLLINGPLANET-Sponsor Rehability fuhr.

Alex Zanardi

Alex Zanardi ist einer der bekanntesten Sportler mit Handicap. Nach einen schweren Renn-Unfall auf dem Lausitzring mussten ihm 2001 beide Beine amputiert werden.

Zanardi hatte sich im Dezember gegen eine mögliche DTM-Saison für BMW in diesem Jahr entschieden, obwohl er zunächst erklärt hatte: „Ich bin bereit“. Dann jedoch der Meinungswechsel: „Wir hatten ein Gespräch darüber, es ernsthaft voranzutreiben. Aber ich habe entschieden, dass es ein bisschen zu viel für mich wäre, in der nächsten Saison die ganze Zeit voll eingebunden zu sein“, sagte der ehemalige Formel-1-Pilot.

Im November hatte Zanardi in einem umgebauten DTM-Wagen des bayrischen Autobauers auf dem Nürburgring Testfahrten absolviert. Zanardi, der im Sommer bei den Paralympics mit dem Handbike zwei Goldmedaillen gewonnen hatte, galt als Kandidat für einen der freien BMW-Plätze. „Es hätte bedeutet, dass ich keine Zeit mehr für Dinge gehabt hätte, die ich auch genieße – wie Radfahren und Fischen mit meinen Sohn“, so Zanardi.

Josh Dueck

Einst war er erfolgreicher Skifahrer. Dann hatte er einen tragischen Unfall. Diagnose: Querschnittslähmung. Das Skifahren ist heute immer noch seine Leidenschaft. In der Sendung ist er beim Training zum ersten Backflip im so genannten Mono-Ski zu sehen.

Aron Fotheringham

Der ist ein echter Rollstuhl-Athlet und in seinen jungen Jahren schon eine Netzikone. Der Amerikaner ist bekannt für den ersten Double-Backflip in einem Rollstuhl und hat eine große Fangemeinde im Internet. Wer nicht bis Dienstag auf Aron Fotheringham warten will, dem zeigt ROLLINGPLANET hier (oder in unserem Bericht Skater auf vier Rädern: Die nennt man wohl Aktiv-Rollstuhlfahrer), wie man Kunststückchen macht:

(RP/dpa/ots)

Diesen Artikel teilen:
ROLLINGPLANET

ROLLINGPLANET

Wir sind geil aufs Leben, seriös, oft fröhlich und ironisch, manchmal schräg, hin und wieder ungerecht, aber in den seltensten Fällen ideologisch: ROLLINGPLANET, Deutschlands führendes Online-Magazin für Behinderte, Senioren und Freunde. ROLLINGPLANET ist ein ehrenamtlich realisiertes Non-Profit-Projekt. Wir freuen uns, wenn Sie via Facebook, Twitter oder per Mail ROLLINGPLANET empfehlen. Mehr Infos: Über uns

KOMMENTAR SCHREIBEN