""

Vor Reise nach Großbritannien unbedingt gegen Masern impfen

Ärzte: Diese Empfehlung gilt sowohl für Kinder als auch für Erwachsene.

Tower Bridge in London (Foto: Tibor Handke/pixelio.de)

Tower Bridge in London (Foto: Tibor Handke/pixelio.de)

Wer in den kommenden Tagen und Wochen eine Reise nach Großbritannien plant, sollte unbedingt gegen Masern geimpft sein. Das gilt sowohl für Kinder wie für Erwachsene. Darauf weist der Berufsverband der Kinder- und Jugendärzte (BVKJ) in Köln hin.

Vor allem in Wales häuft sich seit Jahresbeginn die Zahl der Erkrankungen, ein erwachsener Patient ist bereits daran gestorben. Je älter ein Masern-Erkrankter ist, desto größer sei die Gefahr von Komplikationen wie Lungen- oder Augenentzündungen, so die Experten.

Auch Erwachsene sollten sich impfen lassen

Alle Kinder sollten ab dem 11. Lebensmonat eine zweimalige kombinierte Schutzimpfung gegen Masern, Mumps und Röteln (MMR-Impfung) bekommen. Das rät der Kinder- und Jugendarzt Martin Terhardt, Mitglied der Ständigen Impfkommission (Stiko) am Robert Koch-Institut (RKI).

Erwachsene, die keinen Impfpass haben oder sich unsicher sind, ob sie die Erkrankung als Kind hatten, sollten sich ebenfalls impfen lassen. Die Meldedaten des RKI zeigen laut Terhardt, dass etwa ein Viertel der Masern-Patienten ins Krankenhaus muss. Manchmal entwickele sich in der Folge der Infektion eine Hirnhaut- oder Gehirnentzündung.

(dpa)

Diesen Artikel teilen:
ROLLINGPLANET

ROLLINGPLANET

Wir sind geil aufs Leben, seriös, oft fröhlich und ironisch, manchmal schräg, hin und wieder ungerecht, aber in den seltensten Fällen ideologisch: ROLLINGPLANET, Deutschlands führendes Online-Magazin für Behinderte, Senioren und Freunde. ROLLINGPLANET ist ein ehrenamtlich realisiertes Non-Profit-Projekt. Wir freuen uns, wenn Sie via Facebook, Twitter oder per Mail ROLLINGPLANET empfehlen. Mehr Infos: Über uns

KOMMENTAR SCHREIBEN