Vox-Serie „Club der roten Bänder“ geht weiter

Junge Krebspatienten kämpfen mit Lebenslust gegen die Krankheit – zehn weitere Folgen.

VOX kündigt zweite Staffel von „Club der roten Bänder“ an (Foto: VOX)

VOX kündigt zweite Staffel von „Club der roten Bänder“ an (Foto: VOX)

Leo, Jonas, Toni, Alex , Hugo und Emma sind schwer krank und verbringen gemeinsam eine lange Zeit im Krankenhaus. Als Leo erfährt, dass eine richtige Clique immer aus sechs bestimmten Charakteren besteht, organisieren sich die 12- bis 17-Jährigen als „Der Anführer“, „Der zweite Anführer“, „Der Schlaue“, „Der Hübsche“, „Der gute Geist“ und „Das Mädchen“. Als Erkennungszeichen legen sie sich rote OP-Armbänder an und gründen den „Club der roten Bänder“.

Die VOX-Dramedy-Serie „Club der roten Bänder“ handelt von jungen Krebspatienten, die mit Lebenslust gegen die Krankheit kämpfen. Sie basiert auf den wahren Erlebnissen von Albert Espinosa. In seinem 2008 erschienenen Debütroman „El mundo amarillo“ („Glücksgeheimnisse aus der gelben Welt“) beschreibt der katalanische Autor, Schauspieler und Regisseur autobiografisch seine Jugend, die vom Kampf gegen den Krebs geprägt war.

Ab Spätherbst 2016

Vox plant nun eine zweite Staffel von „Club der roten Bänder“. Das teilte der Privatsender am Dienstag mit. Die erste eigenproduzierte Serie der Kölner stieß nicht nur bei Fernsehkritikern auf viel Zuspruch – auch die Quote stimmt: Etwa 2,5 Millionen schalteten seit dem Start Anfang November Woche für Woche ein. Die letzten beiden Folgen der ersten Staffel werden am kommenden Montag ausgestrahlt.

„Im Spätherbst 2016 können sich die Fans auf zehn weitere Folgen ,Club der roten Bänder‘ freuen“, sagte ein Sendersprecher. Die Serie wurde in 13 Ländern adaptiert und in 18 Ländern ausgestrahlt.

(RP/mit Materialien von dpa)

Diesen Artikel teilen:
ROLLINGPLANET

ROLLINGPLANET

Wir sind geil aufs Leben, seriös, oft fröhlich und ironisch, manchmal schräg, hin und wieder ungerecht, aber in den seltensten Fällen ideologisch: ROLLINGPLANET, Deutschlands führendes Online-Magazin für Behinderte, Senioren und Freunde. ROLLINGPLANET ist ein ehrenamtlich realisiertes Non-Profit-Projekt. Wir freuen uns, wenn Sie via Facebook, Twitter oder per Mail ROLLINGPLANET empfehlen. Mehr Infos: Über uns

KOMMENTAR SCHREIBEN