Waldbrände in Kalifornien: Behinderte Frau ist erstes Todesopfer

Schon mehr als 700 Häuser abgebrannt.

Seit Tagen wüten Waldbrände in Kalifornien. Der Gouverneur hat  den Notstand ausgerufen. (Foto: dpa)

Seit Tagen wüten Waldbrände in Kalifornien. Der Gouverneur hat den Notstand ausgerufen. (Foto: dpa)

Die schweren Wald- und Buschbrände im Norden Kaliforniens haben bereits mehr als 700 Wohnhäuser zerstört. Rund 23.000 Einwohner der dürregeplagten Region im Westen der USA mussten vor den Flammen fliehen, wie Katastrophenschutzleiter Mark Ghilarducci mitteilte.

Bislang kam ein Mensch ums Leben – in Napa County starb eine 72-jährige pensionierte Lehrerin, die gehbehindert war und nicht rechtzeitig ihr Haus verlassen konnte, wie der „San Francisco Chronicle“ berichtete. Die Zeitung nannte die Feuerkatastrophe „ein historisches Inferno“.

(dpa)

Diesen Artikel teilen:
ROLLINGPLANET

ROLLINGPLANET

Wir sind geil aufs Leben, seriös, oft fröhlich und ironisch, manchmal schräg, hin und wieder ungerecht, aber in den seltensten Fällen ideologisch: ROLLINGPLANET, Deutschlands führendes Online-Magazin für Behinderte, Senioren und Freunde. ROLLINGPLANET ist ein ehrenamtlich realisiertes Non-Profit-Projekt. Wir freuen uns, wenn Sie via Facebook, Twitter oder per Mail ROLLINGPLANET empfehlen. Mehr Infos: Über uns

KOMMENTAR SCHREIBEN