Was ist Scheiße am Down-Syndrom?

Aufgeschnappt: „Leute wie Samuel Koch inspirieren mich nicht“ +++ Berliner Barrieren +++ Millionen-Betrug von Krankenkassen? +++ Restaurant-Verbot für Rollstuhlfahrerin +++ Der weite Weg zur Inklusion +++ Erstes barrierefreies Jugendzentrum


ROLLINGPLANET Aufgeschnappt

AUFGESCHNAPPT: Was aktuell sonst noch in der Welt passiert, worüber ROLLINGPLANET nicht selbst oder an dieser Stelle nur kurz berichtet


Was ist Scheiße am Down-Syndrom? – 10 Fragen an Jonas Sippel

Der 22-jährige ist einer von über 50.000 Menschen mit Trisomie 21 in Deutschland. Jonas Sippel liebt Geschichte, hält sich für ruhmsüchtig und wollte eigentlich James Bond werden – bis er das Schauspiel für sich entdeckte. Vice.com

Warum Laura Gehlhaar Leute wie Samuel Koch nicht inspirieren

Laura Gehlhaar: Sie will nicht bemitleidet werden, weil sie im Rollstuhl sitzt. Und: Ihr Leben ist genauso gut oder schlecht wie jedes andere. Die Bloggerin im Interview. Kurier.at

Berliner Barrieren

So viele gibt’s davon in Berlin jetzt auch wieder nicht: Wenn Jenny Bießmann den Tag nach einem anstrengenden Vorlesungstag an der Uni bei einem Bier ganz entspannt ausklingen lassen will, muss die 30-jährige Rollstuhlfahrerin jedenfalls erst mal im Internet recherchieren, wo sie eine barrierefreie Bar findet. Aktion Mensch

Millionen-Betrug von Krankenkassen?

Die kommunalen Krankenhäuser werfen den Krankenkassen systematischen Abrechnungsbetrug vor. Danach gebe es eine für die Patientenversicherer besonders lukrative Form der Zusammenarbeit mit den niedergelassenen Heilern. So sollen die Kassen Ärzte in großem Stil dazu drängen, ihre Patienten kränker zu machen als sie sind, damit mehr Geld aus dem Risikostrukturausgleich in die Kassen der Kassen gespült wird. n-tv

Restaurant-Verbot für Rollstuhlfahrerin

Bei der Erfindung einer schlüssigen Begründung dafür, warum eine Rollstulfahrerin nicht in sein Restaurant durfte, war der Besitzer des „Schwalbennest“ in Rath offenbar besonders pfiffig. Der befand nämlich kurzerhand, dass der Elektro-Rollstuhl der zurückgewiesenen Behinderten den Boden des Restaurants kaputt mache. Besonders skurril: Das Gesetz ist offenbar auf der Seite des Restaurantchefs. Express

Der weite Weg zur Inklusion

Von der rechtlichen zur tatsächlichen Gleichstellung behinderter Menschen ist es offenbar noch ein sehr weiter Weg – Warum Eltern behinderter Kinder immer wieder an Grenzen stoßen. Domradio

Erstes barrierfreies Jugendzentrum

In Neuss wurde jetzt die Kita „Großes Abenteuerland“ und das Kinder- und Jugendzentrum „Allerheiligen“ ausgezeichnet. Die Einrichtungen hätten erneut Pionierarbeit geleistet. Beide stünden für vorbildliche Integrationsarbeit, ist der Projektleiter Harald Jansen von „Neuss barrierfrei“ überzeugt, der auch die Preisverleihung vornahm. NGZ Online

Zur Startseite Aufgeschnappt

Diesen Artikel teilen:
ROLLINGPLANET

ROLLINGPLANET

Wir sind geil aufs Leben, seriös, oft fröhlich und ironisch, manchmal schräg, hin und wieder ungerecht, aber in den seltensten Fällen ideologisch: ROLLINGPLANET, Deutschlands führendes Online-Magazin für Behinderte, Senioren und Freunde. ROLLINGPLANET ist ein ehrenamtlich realisiertes Non-Profit-Projekt. Wir freuen uns, wenn Sie via Facebook, Twitter oder per Mail ROLLINGPLANET empfehlen. Mehr Infos: Über uns

1 Kommentar

  • Klaus-Peter Drechsel

    welche Frage hätte ich mich denn nicht getraut Jonas zu fragen? Kann mal diese blöde Unterstellung bei der Fragerei von vice aufhören?

    14. Oktober 2016 at 10:01

KOMMENTAR SCHREIBEN