""

Wende im Fall Henri: Junge mit Down-Syndrom wiederholt vierte Klasse

Kultusminister Stoch will „in Kürze“ Eckpunkte für ein neues Schulgesetz vorstellen.

Der Viertklässler Henri machte bundesweit Schlagzeilen (Foto: dpa)

Der Viertklässler Henri machte bundesweit Schlagzeilen (Foto: dpa)

Die Suche nach einer weiterführenden Schule für den behinderten Jungen Henri aus Walldorf (Rhein-Neckar-Kreis) hat sich vorerst erledigt. Ihr Sohn werde die vierte Klasse wiederholen, sagte Henris Mutter Kirsten Ehrhardt am Freitagabend der Nachrichtenagentur dpa in Stuttgart. Darauf hätten sich die Eltern des Kindes mit dem staatlichen Schulamt, der zuständigen Sonderschule und dem Rektor der betroffenen Grundschule einvernehmlich geeinigt. Zu den Gründen machte Ehrhardt keine Angaben.

Die Eltern des Jungen mit Down Syndrom hatten vergeblich dafür gekämpft, dass ihr Sohn nach der Grundschule mit seinen Freunden auf das Gymnasium im Rhein-Neckar-Kreis wechselt. Die Schule lehnte das ab. Auch die Hoffnungen der Eltern, Kultusminister Andreas Stoch (SPD) würde den Beschluss des Gymnasiums aufheben, erfüllten sich nicht. Mit Blick auf ihre Entscheidung sagte Ehrhardt: „Damit sind alle anderen Optionen, die man uns gegeben hat, erstmal vom Tisch.“

Zur Inklusion – also der Integration Behinderter in den Unterricht – will Stoch nach Angaben von vor knapp zwei Wochen „in Kürze“ Eckpunkte für ein neues Gesetz vorstellen. Darin werde etwa festgelegt, dass die Eltern zwischen dem Besuch ihres behinderten Kindes in einer Sonderschule oder einer Regelschule wählen können, ohne dass sie sich eine bestimmte Schule aussuchen könnten.

(dpa)

Diesen Artikel teilen:
ROLLINGPLANET

ROLLINGPLANET

Wir sind geil aufs Leben, seriös, oft fröhlich und ironisch, manchmal schräg, hin und wieder ungerecht, aber in den seltensten Fällen ideologisch: ROLLINGPLANET, Deutschlands führendes Online-Magazin für Behinderte, Senioren und Freunde. ROLLINGPLANET ist ein ehrenamtlich realisiertes Non-Profit-Projekt. Wir freuen uns, wenn Sie via Facebook, Twitter oder per Mail ROLLINGPLANET empfehlen. Mehr Infos: Über uns

5 Kommentare

  • Daniel Horneber

    haben sie sie klein bekomme`n?

    18. Juli 2014 at 22:41
  • Barbara Doppler

    Jetzt muß er sich sowieso an neue Klassenkameraden gewöhnen. Henry ist arm dran, nicht wegen seines Down-Syndroms sondern wegen absurden Ehrgeizes der Eltern. Die haben wohl den Bericht über den Mann gelesen, der ein Studium absolviert hat trotz Down Syndrom und Henry muß da nacheifern.

    19. Juli 2014 at 05:35
  • Jenny Preiß

    @ Barbara Doppler Du bist arm dran. Weil du leider weder die Intention der Eltern, noch Inklusion verstanden hast. Und dich dann auch noch lustig machst.

    19. Juli 2014 at 09:47
  • Barbara Doppler

    Lustig mache ich mich keinesfalls, der Junge soll bestmögliche Förderung bekommen und glücklich sein dürfen.

    19. Juli 2014 at 12:48
  • Anddl Mi

    Die Formulierung: „Zur Inklusion – also der Integration Behinderter in den Unterricht…“ ist völliger Unsinn, weil Inklusion und Integration zwei zwei Dinge sind, die sich grundlegend voneinander unterscheiden und geht deshalb gar nicht.

    22. Juli 2014 at 20:00

KOMMENTAR SCHREIBEN