""

Wenigstens heute sollten Sie keinen blinden Menschen über den Haufen rennen

Am 15. Oktober ist der Tag des Weißen Stockes. Worum geht es dabei?

Mit einem Blindenstock orientiert sich ein junger Mann in der U-Bahn (Foto: DBSV/A. Friese)

Mit einem Blindenstock orientiert sich ein junger Mann in der U-Bahn (Foto: DBSV/A. Friese)

Neben der Armbinde ist der Blindenstock das Schutz- und Erkennungszeichen für Blinde und Sehbehinderte. Vor allem dient er als Hilfsmittel, damit Betroffene sich in der Öffentlichkeit unabhängig bewegen können.

1969 riefen die Vereinten Nationen den Internationalen Tag des Weißen Stockes ins Leben, der jeweils am 15. Oktober begangen wird. Hilfsorganisationen werben um mehr Verständnis für blinde und sehbehinderte Menschen.

In Deutschland bildet der Tag seit 2002 den Abschluss der Aufklärungskampagne „Woche des Sehens“ mit bundesweiten Aktionen – in diesem Jahr unter dem Motto: „Einblick gewinnen!“.

(dpa)

Diesen Artikel teilen:
ROLLINGPLANET

ROLLINGPLANET

Wir sind geil aufs Leben, seriös, oft fröhlich und ironisch, manchmal schräg, hin und wieder ungerecht, aber in den seltensten Fällen ideologisch: ROLLINGPLANET, Deutschlands führendes Online-Magazin für Behinderte, Senioren und Freunde. ROLLINGPLANET ist ein ehrenamtlich realisiertes Non-Profit-Projekt. Wir freuen uns, wenn Sie via Facebook, Twitter oder per Mail ROLLINGPLANET empfehlen. Mehr Infos: Über uns

KOMMENTAR SCHREIBEN