Wenn das Kind behindert zur Welt kommt: Dich hätte ich mir anders vorgestellt

TV-Tipp: Bei sternTV erzählen Eltern, wie sie sich der Situation stell(t)en und den Alltag meistern.

In einem bemerkenswerten Comic hat Studiogast Fabien Toulmé seine Erlebnisse als Vater einer Tochter mit Down-Syndrom verarbeitet.

In einem bemerkenswerten Comic hat Studiogast Fabien Toulmé seine Erlebnisse als Vater einer Tochter mit Down-Syndrom verarbeitet.

Als der heute elfjährige Colin auf die Welt kam, schien zunächst alles in Ordnung zu sein. Doch schnell wurde klar: Irgendwas stimmte nicht mit ihm, der Junge entwickelte sich viel langsamer als seine Zwillingsschwester. Dann die Diagnose: Colin ist geistig schwer behindert. Von einem Moment auf den anderen war für Colins Eltern, Ruth Scherb und Michael Faltermeier, alles anders. Der Alltag der Familie richtete sich fortan nur noch nach Colins Bedürfnissen: Der Junge braucht rund um die Uhr eine Betreuung, er kann nicht sprechen – und keine Minute unbeaufsichtigt bleiben. „Die Belastung ist immens hoch, wir wären fast daran zerbrochen“, sagt die Mutter, die sich mit diesen Erfahrungen heute gegen ein behindertes Baby entscheiden würde.

dich_hatte_ich_mir_anders_cover_web1

Ähnliche Gefühle kennt auch Fabien Toulmé: Seine inzwischen siebenjährige Tochter Julia kam mit dem Down-Syndrom zur Welt – für den Vater ein Schock: „Es war, als hätte man mir auf einmal eine Tochter gegeben, die gar nicht meine war. Ich wollte sie nicht“, sagt der 36-Jährige, dem es nur allmählich gelang, seine Tochter so anzunehmen wie sie ist. Was ihm geholfen hat: Der Franzose hat seine Gefühle in einem autobiografischen Comic mit über tausend Zeichnungen verarbeitet („Dich hätte ich mir anders vorgestellt“, avant-verlag, 248 Seiten, vierfarbig, 24,95 €, ISBN: 978-3-945034-34-7).

Zu Gast ist außerdem die Bundesgeschäftsführerin der Bundesvereinigung Lebenshilfe Jeanne Nicklas-Faust, deren behinderte Tochter im Heim lebt.

sternTV, Mittwoch, 14. September 2016, 22.15 Uhr, RTL, Moderation: Steffen Hallaschka

(RP/PM)

Diesen Artikel teilen:
ROLLINGPLANET

ROLLINGPLANET

Wir sind geil aufs Leben, seriös, oft fröhlich und ironisch, manchmal schräg, hin und wieder ungerecht, aber in den seltensten Fällen ideologisch: ROLLINGPLANET, Deutschlands führendes Online-Magazin für Behinderte, Senioren und Freunde. ROLLINGPLANET ist ein ehrenamtlich realisiertes Non-Profit-Projekt. Wir freuen uns, wenn Sie via Facebook, Twitter oder per Mail ROLLINGPLANET empfehlen. Mehr Infos: Über uns

KOMMENTAR SCHREIBEN