Circus plant Kurse für behinderte Kinder

Aufgeschnappt: Rollifahrer stürzt Kanalböschung hinunter +++ Fest im Sattel +++ Rollifahrer: Beim Rauchen Kleidung in Brand gesetzt +++ Angst in Deutschland


ROLLINGPLANET Aufgeschnappt

AUFGESCHNAPPT: Was aktuell sonst noch in der Welt passiert, worüber ROLLINGPLANET nicht selbst oder an dieser Stelle nur kurz berichtet


Circus Compostelli plant Kurse für behinderte Kinder

Der Kinder- und Jugendcircus Compostelli in Schwäbisch Hall platzt aus allen Nähten. Deshalb soll auf dem Gelände der Waldorfschule ein neues Gebäude errichtet werden. Die Verantwortlichen wollen aber nicht nur die Platznot beseitigen. Auch das Angebot soll erweitert werden. So möchte der Circus nach der Fertigstellung des Neubaus auch separate Kurse für Kinder mit Behinderungen anbieten. Bisher konnten Kinder mit Handicap nur vereinzelt in den Kursen untergebracht werden. Haller Tagblatt

Rollifahrer stürzt Kanalböschung hinunter

Ein Querschnittgelähmter ist mit seinem Elektro-Rollstuhl die Kanalböschung heruntergestürzt, als er die südliche Uferpromenade des Wesel-Datteln-Kanals zwischen der Fährstraße und der Autobahnbrücke in Dorsten befuhr. Zuvor hatte der 29-jährige versucht, einer Gruppe von Radfahrern auszuweichen, verlor dabei aber die Kontrolle über seinen Elektrorollstuhl und war deshalb vom Weg abgekommen. Der Patient kam mit Schürfwunden per Rettungswagen ins Dorstener Krankenhaus. Der 200 Kilo schwere Rollstuhl musste nach der Bergung durch die Feuerwehr mit einem Spezialfahrzeug abgeholt abgeholt werden. Lokalkompass

Fest im Sattel: Britta Näpel will nach Rio

Dieser Weg war kein leichter. Nach einer spastischen Lähmung hatte Britta Näpel über die Hippotherapie in den professionellen Reitsport mit Behinderung gefunden und wurde zu einer erfolgreichen Dressurreiterin. Nun hofft sie, bei den Paralympics in Rio für das deutsche Team dabei sein zu können. Der Tagesspiegel

Rollstuhlfahrer setzt beim Rauchen Kleidung in Brand

Beim Rauchen auf dem Balkon eines Altenheims im Emsland hat ein 90-Jähriger Rollstuhlfahrer seine Kleidung in Brand gesetzt und sich dabei lebensgefährlich verletzt. Pfleger konnten die Flammen mit Decken löschen. Der Rentner erlitt bei dem Unglück schwere Brandverletzungen und wurde in eine Spezialklinik gebracht. Focus Online

Angst in Deutschland: Warum wir uns fürchten

Wir haben alle Angst. Das ist auch gut so, denn Angst dient als Schutzmechanismus. Tatsächlich nehmen in Deutschland aber die Angst-Erkrankungen zu. Mittlerweile leiden mehr als 10 Millionen Deutsche daran. Weltweit wird keine andere psychische Störung häufiger diagnostiziert. Dabei erkranken Frauen fast doppelt so häufig an Angst-Störungen wie Männer. Theoretisch kann es aber jeden treffen, denn einen speziellen Angst-Typ gibt es nicht. Frauenzimmer

Rollstuhlfahrer stürzt Abhang hinunter

Schrecksekunde am heiligen Sonntag Nachmittag: In Grabserberg/Schweiz ist ein schwerbehinderter Mann mit seinem elektrischen Rollstuhl etwa 10 Meter einen Abhang hinunter gestürzt. Wie die Kantonspolizei St. Gallen mitteilte, hat sich der 55-jährige dabei nur leicht im Gesicht verletzt. Bei dem Unfall profitierte das Unfallopfer offenbar von einem im Weg stehenden Baum, der den Sturz des Rollstuhls in die Tiefe ausgebremst hatte. redaktionell.ch

Gehörloses Mädchen bringt taubem Wuffi Zeichensprache bei

Die kleine Julia aus Pasadena in Kalifornien ist auf den tauben Hund gekommen. Seitdem sind das gehörlose Mädchen und ihr tauber Hund Walter ziemlich beste Freunde. Damit sich die gehörlose Julia und ihr tauber Freund Walter verständigen können, bringt das Mädchen ihrem tierischen Freund eine „Gebärdensprache für Hunde“ bei. rtl next

Gehörlose: Tief bewegt durch „Sound Shirt“

Ein Hemd macht aus Klängen Vibrationen: Die Jungen Symphoniker Hamburg wollen Gehörlosen vermitteln wie Musik klingt. Deshalb hat das Amateur-Orchester gemeinsam mit einer Londoner Firma das „Sound Shirt“ entwickelt. Nun haben sie es bei einem Konzert der Öffentlichkeit vorgestellt. NDR

S-Bahn trainiert Ernstfall mit Blinden

Wenn bei der Münchener S-Bahn gerade mal wieder ein fast blinder Elektromonteur im Gleisbett herum liegt, könnte es sich auch um eine Übung handeln. Weil nämlich im täglichen Betrieb die Zeit dazu fehlt, trainiert die S-Bahn München mit blinden und sehbehinderten Menschen das richtige Verhalten bei einem Sturz ins Gleis. TZ

Zur Startseite Aufgeschnappt

Diesen Artikel teilen:
ROLLINGPLANET

ROLLINGPLANET

Wir sind geil aufs Leben, seriös, oft fröhlich und ironisch, manchmal schräg, hin und wieder ungerecht, aber in den seltensten Fällen ideologisch: ROLLINGPLANET, Deutschlands führendes Online-Magazin für Behinderte, Senioren und Freunde. ROLLINGPLANET ist ein ehrenamtlich realisiertes Non-Profit-Projekt. Wir freuen uns, wenn Sie via Facebook, Twitter oder per Mail ROLLINGPLANET empfehlen. Mehr Infos: Über uns

KOMMENTAR SCHREIBEN