""

WfbM-Aktion: Menschenkette um den Landtag in Magdeburg

Rund 700 Teilnehmer demonstrieren für bessere Integration und mehr Geld.

"Werkstatt befähigt" war auch eine Postkartenaktion (Foto: werkstatt-befaehigt.de)

„Werkstatt befähigt“ war auch eine Postkartenaktion (Foto: werkstatt-befaehigt.de)

Es ist normal, verschiedene Meinungen zu haben.

Bei dem Thema Werkstätten für behinderte Menschen (WfbM) beispielsweise fällt ROLLINGPLANET oft der Begriff Exklusion statt Inklusion ein. Was wir von der folgenden Aktion halten sollen und wie gut alle Teilnehmer aufgeklärt werden über den Zweck ihres Protests, wissen wir nicht so genau:

Mit einer Menschenkette rund um den Landtag in Magdeburg haben am Freitag rund 700 Behinderte, Betreuer und Angehörige für eine, wie es heißt, bessere Integration demonstriert – wieder einmal. Bereits im Juli vergangenen Jahres gab es solch eine Demo in der Landeshauptstadt von Sachsen-Anhalt, damals mit etwa 1.600 Menschen.

Ganz normale Arbeitsplätze?

Bei WfbM handele es sich um ganz normale Arbeitsplätze, die Menschen mit Behinderung eine Teilhabe am Arbeitsleben ermöglichten, sagte der Vorsitzende der Landesarbeitsgemeinschaft der Werkstätten, Ernst Christoph Römer.

Mit der Demonstration wolle man sich zudem für eine bessere Finanzierung durch das Land einsetzen. Die Behindertenwerkstätten erhielten in Sachsen-Anhalt rund ein Drittel weniger Geld als im Durchschnitt der Bundesrepublik. Auf Transparenten hieß es: „Es ist normal, verschieden zu sein“ und „Werkstatt befähigt“.

(RP mit Infos von dpa)

Diesen Artikel teilen:
ROLLINGPLANET

ROLLINGPLANET

Wir sind geil aufs Leben, seriös, oft fröhlich und ironisch, manchmal schräg, hin und wieder ungerecht, aber in den seltensten Fällen ideologisch: ROLLINGPLANET, Deutschlands führendes Online-Magazin für Behinderte, Senioren und Freunde. ROLLINGPLANET ist ein ehrenamtlich realisiertes Non-Profit-Projekt. Wir freuen uns, wenn Sie via Facebook, Twitter oder per Mail ROLLINGPLANET empfehlen. Mehr Infos: Über uns

1 Kommentar

  • Michael Ziegert

    „… wie gut alle Teilnehmer aufgeklärt werden über den Zweck ihres Protests, wissen wir nicht so genau:“

    Genauer: Ihr wisst es überhaupt gar nicht. Wenn Ihr daran Zweifel habt, wäre das genau der richtige Moment für investigativen Journalismus.
    So ist es nur eine abgeschmackte Unterstellung.

    13. September 2013 at 13:17

KOMMENTAR SCHREIBEN