WfbM: Muster-Handbuch AZAV für den Berufsbildungsbereich

Werkstätten für behinderte Menschen (WfbM) benötigen bis zum 1.1.2013 eine Trägerzulassung nach der Akkreditierungs- und Zulassungsverordnung AZAV.

Werkstatt für behinderte Menschen in Westfalen-Lippe (Foto: LWL)

Die Akkreditierungs- und Zulassungsverordnung Arbeitsförderung (AZAV) legt die Voraussetzungen für die Zulassung von Trägern der Arbeitsförderung fest. Alle Träger von Maßnahmen müssen danach ab 1. Januar 2013 eine Zulassung besitzen. Dazu zählen auch das Eingangsverfahren und der Berufsbildungsbereich der Werkstätten für behinderte Menschen.

Hilfestellung können Einrichtungen mit dem ab sofort erhältlichen Muster-Handbuch AZAV erhalten, das von WfbM Qualität Plus herausgegeben wird. Es enthält die Dokumentation zur Trägerzulassung inklusive des erforderlichen Qualitätssicherungssystems anhand eines fiktiven Beispiels.

Das Muster-Handbuch zeigt beispielhaft eine Dokumentation zur Trägerzulassung inklusive des benötigten Qualitätssicherungssystems für das Eingangsverfahren und den Berufsbildungsbereich in Werkstätten für behinderte Menschen. Das Qualitätssicherungssystem des Handbuchs ist prozessorientiert aufgebaut, folgt der Personenorientierung von WfbM Qualität Plus und berücksichtigt einschlägige Anforderungen der Leistungsträger, beispielsweise die Handlungs- und Geschäftsanweisungen der Bundesagentur für Arbeit (HEGA 6/2010).

Die Publikation steht in einer Print-Version und als E-Book zu Verfügung. Die Anlage des Buchs enthält eine AZAV-Checkliste zur Überprüfung des einrichtungseigenen Systems. Die Einrichtungen der Behindertenhilfe können als kostenlosen Extra-Service zusätzlich eine editierbare Word-Version des Handbuchs erhalten und sich damit Dokumentationsaufwand ersparen. Weitere Informationen dazu können auf der WfbM Qualität Plus-Homepage (www.wfbm-qualitaet.de) abgerufen werden.

Muster-Handbuch AZAV, Autor: Martin Rossol, 76 Seiten A 4 (ISBN: 978-3-8442-2701-7), 39,90 € als e-Book, 69 € als Softcover

Diesen Artikel teilen:
ROLLINGPLANET

ROLLINGPLANET

Wir sind geil aufs Leben, seriös, oft fröhlich und ironisch, manchmal schräg, hin und wieder ungerecht, aber in den seltensten Fällen ideologisch: ROLLINGPLANET, Deutschlands führendes Online-Magazin für Behinderte, Senioren und Freunde. ROLLINGPLANET ist ein ehrenamtlich realisiertes Non-Profit-Projekt. Wir freuen uns, wenn Sie via Facebook, Twitter oder per Mail ROLLINGPLANET empfehlen. Mehr Infos: Über uns

KOMMENTAR SCHREIBEN