In Behindertenheimen: „Team Wallraff“ enttarnt katastrophale Zustände

Aufgeschnappt: Elbphilharmonie +++ Tauber Spitzensportler Duck Hee Lee +++ „Die 120 Tage von Sodom“ +++ Menschen mit Behinderung in Russland +++ Inklusion auf einem Bauernhof


ROLLINGPLANET Aufgeschnappt

AUFGESCHNAPPT: Was aktuell sonst noch in der Welt passiert, worüber ROLLINGPLANET nicht selbst oder an dieser Stelle nur kurz berichtet


Pfleger stellt wehrloser Frau Beinchen: „Team Wallraff“ enttarnt katastrophale Zustände

Wie wird eigentlich mit Menschen umgegangen, die auf Hilfe angewiesen sind? Dafür hat sich das Team der RTL-Sendung „Team Wallraff“ ein Jahr lang in Einrichtungen für Menschen mit Behinderungen eingeschleust und dabei erschreckendes Material mitgebracht. Es sind schockierende Bilder, die Enthüllungsjournalist Günter Wallraff und sein Team zeigen. Bilder, die niemanden kalt lassen. Was die RTL-Reporterin bei ihren Recherchen erlebt und dokumentiert, ist schockierend und menschenverachtend: Schutzbefohlene, die von sogenanntem Fachpersonal gedemütigt, respektlos herumkommandiert und verspottet werden.
Wehrlose Menschen, die völlig willkürlich mit Stubenarrest oder Essensentzug abgestraft werden, weil sie sich mit ihrer Behinderung oft nicht so verhalten können, wie es die genervten Betreuer gerne hätten.
Nach einigen anonymen Hinweisen, bewarb sich Teammitglied Caro Lobig auch in Leverkusen bei der „Lebenshilfe Leverkusen“ – als Praktikantin. Was sie dort erlebte, ist unfassbar: Schon am ersten Tag wird sie Zeugin, wie die geistig schwer behinderte und motorisch eingeschränkte Lisa von den Betreuern immer wieder regelrecht drangsaliert wird: Lisa wird durch Schnalzen und Pfeifen wie ein Hund gerufen; ein Betreuer lässt Lisa über sein Bein stolpern; gleich mehrere Betreuer machen sich mit scheinbar sexuell anzüglichen Bemerkungen lustig über Lisa, als sie sich um den Mund herum mit weißem Joghurt bekleckert hat. express

Papst ermutigt behinderte Sportler und appelliert zu Inklusion

Papst Franziskus hat am Donnerstag, 16. Februar 2017, Organisatoren und Sportler der Weltwinterspiele der „Special Olympics“ empfangen, die vom 14. bis 25. März in der Steiermark ausgetragen werden. Der Papst ermutigte die Sportler und betonte die Notwendigkeit einer Welt ohne Ausschließung. Der Sport helfe, „eine Kultur der Begegnung und der Solidarität zu verbreiten“. Man sehe, dass es keine Hindernisse oder Schranken gebe, die nicht überwunden werden könnten. Die Sportler seien „ein Zeichen der Hoffnung für alle, die sich für eine inklusivere Gesellschaft einsetzen. Jedes Leben ist wertvoll, jeder Mensch ist ein Geschenk, und die Inklusion bereichert jede Gemeinschaft und Gesellschaft. Dies ist Ihre Botschaft für die Welt, für eine Welt ohne Grenzen und ohne Ausschließung“, so Franziskus. Katholische Kirche Erzdiözese Wien

Martin Fleig holt zweiten WM-Titel im Biathlon

Martin Fleig hat bei der Heim-Weltmeisterschaft der Para-Biathleten und Langläufer in Finsterau seinen zweiten Weltmeistertitel gewonnen. Der 27-Jährige setzte sich am Dienstag (14.2.) in der sitzenden Konkurrenz im Einzel durch, nachdem er zum Auftakt bereits über die Mitteldistanz erfolgreich war. Den dritten Titel für das deutsche Team und ihren ersten sicherte sich zudem Anja Wicker. Sie hatte vorher bereits Silber gewonnen. In der Klasse der Sehbehinderten fuhr Clara Klug auf Rang zwei. Auch für sie war es nach zuvor Bronze die zweite Medaille im zweiten Rennen. Damit hat das deutsche Team nach zwei Wettkampftagen acht Medaillen auf dem Konto (3 Gold/3 Silber/2 Bronze). (dpa)

Ganz harte Schule: Behinderte in der Elbphilharmonie

Willi, 9, liebt Klassik. Trotzdem wird er wohl nie ein Konzert in der Elbphilharmonie hören. Denn Dvorák und Saint-Saëns lassen den geistig Behinderten jauchzen und springen. Eine Zumutung für die übrigen Besucher – oder? Spiegel Online

Der Dolmetscher, der die Bibel in Gebärdensprache übersetzt

Kilian Knörzer ist gehörloser Dolmetscher. Er übersetzt geschriebene Worte in Gebärdensprache. In den vergangenen drei Jahren hat er im Auftrag des Erzbistums München und Freising die Bibel übersetzt, zumindest diejenigen Abschnitte der Evangelien, die im Sonntagsgottesdienst gelesen werden. Herausgekommen sind bislang 325 Videos, sie sind alle online verfügbar. Süddeutsche Zeitung

Sanierungsarbeiten laufen nach Brand in Fuldaer Behindertenheim

Rund drei Monate nach dem verheerenden Brand in einem Behindertenheim in Fulda (Hessen) sind die Sanierungsarbeiten in vollem Gange. „Die Sanierung läuft. Da alle Gewerke neu gemacht werden müssen, gestalten sich die Arbeiten sehr aufwendig“, sagte Heimleiter Rainer Sippel. Bei dem Feuer in dem Heim war Anfang November ein Bewohner (31) ums Leben gekommen. Brandursache war laut Ermittlern ein technischer Defekt in einer Dreifach-Steckdose, an der elektronische Geräte angeschlossen waren. Bei dem Brand war das Dachgeschoss des Haupthauses beschädigt worden. Der Sachschaden lag Heim-Angaben zufolge bei rund 200.000 Euro. Die Bewohner des Dachgeschosses mussten für die Zeit der Sanierung umziehen und kamen in anderen Gebäuden unter, wie Sippel sagte. Der Heimleiter hofft, dass die Sanierung Anfang Mai abgeschlossen ist. (dpa/lhe)

Stark in der Stille: Duck Hee Lee

Ist es möglich, ohne Gehör Weltklassetennis zu spielen? Der Südkoreaner Duck Hee Lee, 18, ist auf dem besten Weg dahin. Aufgewachsen in einem Land, das alles andere als der Nabel der Tenniswelt ist, aus dem sich noch nie eine Spielerin oder ein Spieler in den Top 30 platziert hat, schaffte Lee es bei den Junioren auf Rang 3 der Weltrangliste. Vor drei Jahren war das. In der Zwischenzeit hat er zehn Turniertitel bei den Future Series der Männer gewonnen und ist, mit gerade 18 Jahren, die Nummer 149 der Welt – bei den Profis. taz

„Die 120 Tage von Sodom“: Ist es herzlos, behinderte Kinder abzutreiben?

Der preisgekrönte Theatermacher Milo Rau probt gerade am Züricher Schauspielhaus die Bühnenfassung des Skandalfilms „Die 120 Tage von Sodom“. Die Premiere am 10. Februar wird für heftige Diskussionen sorgen – nicht nur wegen der extremen Szenen, sondern auch wegen der ungewöhnlichen Schauspieler. Denn die Rollen der Opfer sind mit behinderten Darstellern besetzt. So will uns Rau vor Augen führen, was in unserer Gesellschaft mittlerweile zur Norm geworden zu sein scheint. „Es ist ein krasser Fakt, dass heutzutage neun von zehn Kindern abgetrieben werden, bei denen während der Schwangerschaft eine Behinderung festgestellt wird“, sagt Rau, „irgendwann wird es diese Menschen nicht mehr geben.“ Bild

Menschen mit Behinderung in Russland: Sascha führt ein bisschen Krieg

Als Sascha zur Welt kam, waren viele Russen dafür, Behinderte wie ihn liquidieren zu lassen. Doch Russlands Gesellschaft wandelt sich, und Sascha kämpft sich Schritt für Schritt voran – hin zu einem selbstständigen Leben. Spiegel Online

Wie funktioniert Inklusion auf einem Bauernhof?

Wie werden Menschen mit einer Behinderung sinnvoll ins Arbeitsleben integriert? Welche Aufgaben fallen auf einem Bauernhof an? Und werden Mensch und Tier auf einem Bio-Hof besonders wertgeschätzt? Diesen und vielen weiteren Fragen konnten jetzt 15 Schüler der hessischen Fuldaer Freiherr-vom-Stein-Schule auf dem Antonius-Hof des „antonius – Netzwerk Mensch“ nachgehen. In Zusammenarbeit mit Fulda Futur hatten die Siebtklässler einige Tage das Thema „Füreinander da sein: Leben mit Behinderung“ erarbeitet. fuldainfo

Zur Startseite Aufgeschnappt

Diesen Artikel teilen:
ROLLINGPLANET

ROLLINGPLANET

Wir sind geil aufs Leben, seriös, oft fröhlich und ironisch, manchmal schräg, hin und wieder ungerecht, aber in den seltensten Fällen ideologisch: ROLLINGPLANET, Deutschlands führendes Online-Magazin für Behinderte, Senioren und Freunde. ROLLINGPLANET ist ein ehrenamtlich realisiertes Non-Profit-Projekt. Wir freuen uns, wenn Sie via Facebook, Twitter oder per Mail ROLLINGPLANET empfehlen. Mehr Infos: Über uns

KOMMENTAR SCHREIBEN