""

Wie lange ist ein Rezept gültig, und was muss drauf stehen?

Ärztliche Verschreibungen sind unterschiedlich lang aktuell. In den meisten Fällen sollten Patienten darauf achten, sie möglichst rasch einzulösen. Für ROLLINGPLANET gibt der Apotheker Dr. Martin Allwang eine Übersicht.

Rotes Kassenrezept

muss innerhalb von vier Wochen eingelöst werden, sonst verliert es seine Gültigkeit (siehe auch unten: „Was muss auf einem roten Kassenrezept stehen?“).

Privatrezepte

sind dagegen noch drei Monate nach Ausstellung gültig.

Betäubungsmittelverordnungen

haben die kürzeste „Haltbarkeit“. Das sind zum Beispiel Rezepte, mit denen der Arzt ein starkes Schmerzmittel verordnet. Diese müssen innerhalb einer Woche eingelöst werden.

Grünes Rezept

stellt lediglich eine Therapieempfehlung dar und verliert seine Gültigkeit nicht.

Quelle: Apothekenmagazin „Diabetes Ratgeber“.

Was muss auf einem roten Kassenrezept stehen?

1. Exakte Eingabe Ihrer Krankenkasse
2. Geburtsdatum (Arzneimittelverschreibungsverordnung)
3. Ausstellungsdatum, Ihr verschriebenes Arzneimittel ist nur ein Monat erstattungsfähig.
4. Arzneimittel
5. Vollständige Angabe des abzugebenden Arzneimittels (Name, Stärke, Packungsgröße, Darreichungsform)
6. Zuzahlungsbetrag, evtl. Mehrzahlungen vom Patienten möglich, wenn Arzneimittel über Festbetrag liegt.
7. Arztbezeichnung und Name des Arztes (leserlich), auch vom Krankenhaus.
8. Unterschrift des Arztes

Quelle: Fortuna Apotheke Budenheim


Lesen Sie auch: Gelb, Rosa, Blau, Grün: Wie lange ist ein Rezept gültig?


Diesen Artikel teilen:
ROLLINGPLANET

ROLLINGPLANET

Wir sind geil aufs Leben, seriös, oft fröhlich und ironisch, manchmal schräg, hin und wieder ungerecht, aber in den seltensten Fällen ideologisch: ROLLINGPLANET, Deutschlands führendes Online-Magazin für Behinderte, Senioren und Freunde. ROLLINGPLANET ist ein ehrenamtlich realisiertes Non-Profit-Projekt. Wir freuen uns, wenn Sie via Facebook, Twitter oder per Mail ROLLINGPLANET empfehlen. Mehr Infos: Über uns

KOMMENTAR SCHREIBEN