Wie Menschen mit Behinderung leichter Wassersport ausüben können

Messe Interboot am Bodensee beschäftigt sich erstmals mit Thema Inklusion.

Die diesjährige Interboot findet vom 19. bis 27. September statt (Pressefoto)

Die diesjährige Interboot findet vom 19. bis 27. September statt (Pressefoto)

Das Thema Geschwindigkeit steht in diesem Jahr bei der Wassersportmesse Interboot im Mittelpunkt. Die Schau zeigt vom 19. September an Neuigkeiten und Trends ihrer Branche – darunter beispielsweise eine Sonderschau zum „Foiling“. Bei diesem Trend heben die Boote mit Hilfe von Tragflächen aus dem Wasser ab und erreichen ein hohes Tempo. Daneben zeigen rund 500 Aussteller unter anderem Segel- und Motorjachten, Kajaks oder Surfbretter. Auch Elektronik, Motoren und Zubehör werden präsentiert.

Erstmals widmet sich die Messe in diesem Jahr auch dem Thema Inklusion: In Vorträgen und Gesprächsrunden soll diskutiert werden, wie Menschen mit einer Behinderung den Wassersport leichter ausüben können. Dazu sollen Hilfsmittel und Umbauten am Boot und im Hafen gezeigt werden, mit denen Personen mit Beeinträchtigung beispielsweise segeln können.

Die Interboot läuft bis zum 27. September. Im vergangenen Jahr besuchten rund 86.200 Menschen die Wassersport-Ausstellung. Fast zeitgleich mit der Interboot läuft vom 17. bis 20. September auch die Tauchermesse Interdive, bei der unter anderem neue Ausrüstungen aus allen Bereichen des Tauchens gezeigt werden.

(dpa/lsw)

Diesen Artikel teilen:
ROLLINGPLANET

ROLLINGPLANET

Wir sind geil aufs Leben, seriös, oft fröhlich und ironisch, manchmal schräg, hin und wieder ungerecht, aber in den seltensten Fällen ideologisch: ROLLINGPLANET, Deutschlands führendes Online-Magazin für Behinderte, Senioren und Freunde. ROLLINGPLANET ist ein ehrenamtlich realisiertes Non-Profit-Projekt. Wir freuen uns, wenn Sie via Facebook, Twitter oder per Mail ROLLINGPLANET empfehlen. Mehr Infos: Über uns

KOMMENTAR SCHREIBEN