""

Wie Sie einen Treppenlift finanzieren

Behinderte und Senioren erhalten einen Zuschuss bis zu 2557 Euro. Darauf weist der Sprecher des AOK-Bundesverbandes hin. ROLLINGPLANET rät Ihnen außerdem, bis 16. Dezember einen Auftrag bei der KfW zu stellen.

Baierbrunn (RP/ots) – Barrierefreiheit daheim: Gesetzlich versicherte Pflegebedürftige können für den Einbau eines fest installierten Treppenliftes einmalig bis zu 2557 Euro Zuschuss bekommen.

Das gilt, wenn dieser „zur Verbesserung des individuellen Wohnumfeldes eines Pflegebedürftigen beiträgt“, sagt Michael Bernatek, Sprecher des AOK-Bundesverbandes, in der „Apotheken-Umschau“. Wer solche Anschaffungen oder Umbaumaßnahmen plane, solle sich vorab bei seiner Pflegekasse informieren. Diese sind bei der jeweiligen Krankenkasse angesiedelt.

Antrag bei der KfW bis zum 16.12.2011 stellen

Wer einen Treppenlift kaufen will, kann beim aktuellen Programm „Investitionszuschuss für altersgerechtes Umbauen“ der staatlichen KfW-Bank (Kreditanstalt für Wiederaufbau) einen Zuschuss bis zu 1000 € erhalten. Dieser ist unabhängig von der Einstufung in eine Pflegeversicherung. Der Antrag muss allerdings bis zum 16. Dezember 2011 eingereicht werden. Ab 2012 gelten veränderte Regeln, lesen Sie dazu unseren Bericht „Abbau von Barrieren für Menschen mit Behinderung im Wohnbereich wird teilweise weiter gefördert“.

Diesen Artikel teilen:
ROLLINGPLANET

ROLLINGPLANET

Wir sind geil aufs Leben, seriös, oft fröhlich und ironisch, manchmal schräg, hin und wieder ungerecht, aber in den seltensten Fällen ideologisch: ROLLINGPLANET, Deutschlands führendes Online-Magazin für Behinderte, Senioren und Freunde. ROLLINGPLANET ist ein ehrenamtlich realisiertes Non-Profit-Projekt. Wir freuen uns, wenn Sie via Facebook, Twitter oder per Mail ROLLINGPLANET empfehlen. Mehr Infos: Über uns

KOMMENTAR SCHREIBEN