""

Wie soll das gehen: Inklusion ganz ohne Lehrer? Am Arsch na isch d Kuh fett!

Heftiger Schlagabtausch im Landtag: Baden-Württemberg plant, 11.600 Pädagogen zu streichen.

Grüner Oberrealo: Baden-Württembergs Ministerpräsident Winfried Kretschmann (Pressefoto)

Grüner Oberrealo: Baden-Württembergs Ministerpräsident Winfried Kretschmann (Pressefoto)

Die geplante Streichung von 11.600 Lehrerstellen hat für einen heftigen Schlagabtausch zwischen Koalition und Opposition im Landtag gesorgt. „Der Abbau ist zu viel“, betonte der CDU-Abgeordnete Volker Schebesta am Mittwoch im Stuttgarter Parlament.

pressefoto-dr-timm-kern-fdp_220kbEs gehe nicht um die Anpassung der Lehrerstellen an rückläufige Schülerzahlen, sondern darum, freiwerdende Deputate für Reformen zu nutzen.

Auch für den FDP-Bildungsexperten Timm Kern (Foto) passen der Personalabbau bis 2020 und der zeitgleiche Ausbau von Ganztagsschulen und Inklusion nicht zusammen.

Kretschmann will hart bleiben

Grüne und SPD warfen CDU und FDP vor, in ihrer Regierungszeit ähnliche Streichpläne gehabt zu haben. Finanzminister Nils Schmid (SPD) hatte die Debatte befeuert, indem er beim SPD-Parteitag am Wochenende erklärt hatte, die Zahl 11.600 sei nicht in Stein gemeißelt. Auch Kultusminister Andreas Stoch (SPD) lehnt die Streichung offen ab.

Allerdings hatte Ministerpräsident Winfried Kretschmann (Grüne) am Dienstag gesagt, er wolle keine großen Hoffnungen machen, dass sich bei den Abbauplänen noch viel ändert.

(„Am Arsch na isch d Kuh fett!“ ist ein schwäbischer Ausdruck für „Das glaubst du ja selber nicht!“)

(RP/dpa)

Diesen Artikel teilen:
ROLLINGPLANET

ROLLINGPLANET

Wir sind geil aufs Leben, seriös, oft fröhlich und ironisch, manchmal schräg, hin und wieder ungerecht, aber in den seltensten Fällen ideologisch: ROLLINGPLANET, Deutschlands führendes Online-Magazin für Behinderte, Senioren und Freunde. ROLLINGPLANET ist ein ehrenamtlich realisiertes Non-Profit-Projekt. Wir freuen uns, wenn Sie via Facebook, Twitter oder per Mail ROLLINGPLANET empfehlen. Mehr Infos: Über uns

KOMMENTAR SCHREIBEN