Wieder Tote bei Angriffen auf Polio-Impfzentren in Pakistan

Bewaffnete auf Motorrädern erschießen mindestens sieben Menschen.

Die 13-Millionen-Metropole Karachi. (Foto: iwn)

Die 13-Millionen-Metropole Karachi. (Foto: iwn)

Mindestens sieben Menschen sind bei Angriffen auf Polio-Impfzentren in Pakistan getötet worden. Bei zwei Anschlägen in der Hafenstadt Karatschi starben sieben Polizisten, die zum Schutz der Impfteams im Einsatz waren, wie die örtliche Sicherheitsbehörde am Mittwoch mitteilte.

Bewaffnete auf Motorrädern schossen demnach auf die Beamten. Polizeiangaben zufolge wurden Mitarbeiter der Impfteams gegen Kinderlähmung nicht verletzt. Die Kampagnen werden in Pakistan schwer bewacht. Dutzende Krankenschwestern, Impfhelfer und Polizisten wurden in den vergangenen Jahren bei Angriffen durch Islamisten getötet. Manche denken, die Impfungen seien eine Verschwörung zur Sterilisierung von Muslimen.

Pakistan hatte zu Beginn der Woche eine große Initiative zur Polio-Impfung von landesweit 7, 4 Millionen Kindern gestartet. Pakistan und Afghanistan sind die einzigen Länder der Welt, in denen Kinder noch an der gefährlichen Kinderlähmung erkranken.

(dpa)

Diesen Artikel teilen:
ROLLINGPLANET

ROLLINGPLANET

Wir sind geil aufs Leben, seriös, oft fröhlich und ironisch, manchmal schräg, hin und wieder ungerecht, aber in den seltensten Fällen ideologisch: ROLLINGPLANET, Deutschlands führendes Online-Magazin für Behinderte, Senioren und Freunde. ROLLINGPLANET ist ein ehrenamtlich realisiertes Non-Profit-Projekt. Wir freuen uns, wenn Sie via Facebook, Twitter oder per Mail ROLLINGPLANET empfehlen. Mehr Infos: Über uns

KOMMENTAR SCHREIBEN