""

Will niemand 5.000 Euro gewinnen? Bewerbungsfrist für Kölner Innovationspreis Behindertenpolitik verlängert

Interessierte, die bisher keine Zeit fanden, teilzunehmen, können sich noch bis zum 9. Juli 2012 bewerben.

Das Tanztheater VersteckDichNicht e.V. gewann im vergangenen Jahr den KIB (Foto: versteckdichnicht.de)

Der Preis ist mit 5.000 Euro dotiert und wird in diesem Jahr zum fünften Mal vergeben (ROLLINGPLANET berichtete: 5. Kölner Innovationspreis Behindertenpolitik gestartet).

Eine sechsköpfige Jury wählt aus den eingereichten Bewerbungen die interessantesten Projekte aus. Prominentes Jurymitglied ist diesmal Dr. Britta Siegers. Sie zählt mit zahlreichen Gold-, Silber- und Bronzemedaillen zu den erfolgreichsten deutschen Paralympics-Sportlerinnen aller Zeiten und ist 16-fache Welt- und 13-fache Europameisterin.

Ihre Unterstützung für den Kölner Innovationspreis Behindertenpolitik hängt für Siegers auch mit ihrer eigenen Biographie zusammen:

„Ich habe nach meinem Unfall alles bis dahin Gekannte neu und alle neuen Dinge in einer auf mich angepassten Form erlernen müssen. Daher strebe ich täglich danach, den Grad meiner Selbständigkeit zu erhöhen. Nach meinem Empfinden komme ich dabei noch viel zu häufig in Situationen, die ich alleine bewältigen könnte. Leider gibt es da immer wieder unnötige Barrieren, die leicht behebbar wären. Beim Kölner Innovationspreis Behindertenpolitik hat jeder die Möglichkeit, mit Engagement und eigenen Ideen diese wunderschöne ‚Stadt mit Hätz‘ noch behindertenfreundlicher zu machen. Ich setze auf Ihr Engagement und Ihre Innovationskraft und freue mich auf Ihre Vorschläge!“

“Inklusion kann überall stattfinden“

Wer zu einer Gruppe gehört, in der behinderte und nicht behinderte Menschen gemeinsam ein Projekt für ein gleichberechtigtes Miteinander in unserer Stadt betreiben, darf sich bewerben. Dabei kann es sich um gemeinsames Karnevalfeiern, Sporttreiben, Musizieren beziehungsweise Spielen oder Lernen von Kindern handeln nach dem Motto: Inklusion kann überall stattfinden.

Weitere Informationen und Anmeldeunterlagen erhält man unter der Telefonnummer 0221 / 221-29661 und auf dieser Webseite: www.stadt-koeln.de

Diesen Artikel teilen:
ROLLINGPLANET

ROLLINGPLANET

Wir sind geil aufs Leben, seriös, oft fröhlich und ironisch, manchmal schräg, hin und wieder ungerecht, aber in den seltensten Fällen ideologisch: ROLLINGPLANET, Deutschlands führendes Online-Magazin für Behinderte, Senioren und Freunde. ROLLINGPLANET ist ein ehrenamtlich realisiertes Non-Profit-Projekt. Wir freuen uns, wenn Sie via Facebook, Twitter oder per Mail ROLLINGPLANET empfehlen. Mehr Infos: Über uns

KOMMENTAR SCHREIBEN