""

Wird das der Duden für Menschen, die nicht gut lesen können?

Die Lebenshilfe gibt das neue Standardwerk „Leichte Sprache, Die Bilder“ heraus.

Bild für den Begriff "Abteiliungsleiterin" (Illustration: Stefan Albers/Lebenshilfe Bremen)

Bild für den Begriff „Abteiliungsleiterin“ (Illustration: Stefan Albers/Lebenshilfe Bremen)

Leichte Sprache richtet sich an Menschen mit geistiger Behinderung und Menschen, die nicht gut lesen können oder deren Muttersprache nicht Deutsch ist. Die Lebenshilfe Bremen hat das Buch „Leichte Sprache, Die Bilder“ herausgebracht. Es ist ihren Angaben zufolge die erste umfassende Sammlung von Abbildungen zur Leichten Sprache im deutschsprachigen Raum. Das Büro für Leichte Sprache der Lebenshilfe Bremen erarbeitete das Buch, zu dem eine DVD gehört.

„Leichte Sprache, Die Bilder“ enthält über 500 Abbildungen für die Leichte Sprache. Die Illustrationen erklären Begriffe wie „Abteilungsleiter“, „massieren“ oder „Zimmer einrichten“. Zu den Themengruppen gehören: Arbeit/Beruf, Gefühle, Bildung, Politik und Wohnen. Das auf der DVD enthaltene Suchprogramm hilft, das richtige Bild zu einem Text zu finden.

Mit dem Kauf des Buches und der DVD erwirbt man die Lizenz zum Benutzen der Bilder an drei Arbeitsplätzen. Die Bilder können dann beliebig oft frei verwendet werden. Die Lebenshilfe Bremen hofft, dass die Abbildungen im ganzen deutschsprachigen Raum genutzt und bekannt werden.

“Standardwerk, das Maßstäbe setzen wird“

Andreas Hoops, Geschäftsführer der Lebenshilfe Bremen, zeigt sich nicht bescheiden: „Mit dem Abbildungssystem ist uns ein herausragendes Standardwerk gelungen, das Maßstäbe in der Leichten Sprache setzen wird. Unser Wunsch ist, dass dieses Bildwörterbuch der neue Duden für Leichte Sprache wird.“ Die Nachfrage nach diesem „Duden“ ist laut Hoops groß – bisher liegen mehrere hundert Bestellungen vor.

Mit Projektmitteln der Aktion Mensch erarbeitete das Büro für Leichte Sprache in drei Jahren das neue Abbildungssystem. Menschen mit unterschiedlichen Beeinträchtigungen stimmten darüber ab, welcher Bilder-Stil ihnen am besten gefiel – das Rennen machte der Illustrator Stefan Albers. Das Buch enthält Informationen zur Leichten Sprache, die Regeln für Leichte Sprache und ihre Geschichte und hat 320 Seiten (49,50 Euro plus Verpackung und Porto).

Bezugsquellen

Lebenshilfe Bremen, Waller Heerstraße 55, 28217 Bremen, Telefon 0421 / 387770, Mail: [email protected]
Bundesvereinigung Lebenshilfe, Vertrieb, Raiffeisenstr. 18. 35043 Marburg, Telefon 0 64 21 / 4 91-123, Mail: [email protected]
Buchhandel (ISBN 978-3-88617-910-7)

Weitere Infos

www.leichte-sprache.de
www.lebenshilfe.de (Rubrik: Leichte Sprache)

Diesen Artikel teilen:
ROLLINGPLANET

ROLLINGPLANET

Wir sind geil aufs Leben, seriös, oft fröhlich und ironisch, manchmal schräg, hin und wieder ungerecht, aber in den seltensten Fällen ideologisch: ROLLINGPLANET, Deutschlands führendes Online-Magazin für Behinderte, Senioren und Freunde. ROLLINGPLANET ist ein ehrenamtlich realisiertes Non-Profit-Projekt. Wir freuen uns, wenn Sie via Facebook, Twitter oder per Mail ROLLINGPLANET empfehlen. Mehr Infos: Über uns

KOMMENTAR SCHREIBEN