""

Worin erkenne ich eine Schimmelpilz- oder Pollenallergie?

Laufende Nase, tränende, juckende Augen – dummerweise äußern sich beide Allergien sehr ähnlich. Was tun?

Milbe in mikroskopischer Aufnahme (Foto: Eric Erbe, Agricultural Research Service/USDA)

Milbe in mikroskopischer Aufnahme (Foto: Eric Erbe, Agricultural Research Service/USDA)

Eine Allergie gegen Schimmelpilz ähnelt von den Anzeichen her einer Allergie gegen Pollen. „Laufende Nase, tränende, juckende Augen, Niesreiz“, zählt Professor Markus Magerl vom Allergie-Centrum der Charité Berlin die Symptome beider Allergien auf.

Wegen der Ähnlichkeit glauben viele Betroffene, die Pollen seien an den roten Augen schuld. Eine Allergie gegen Schimmelpilze zieht aber kaum jemand in Betracht. Deshalb ist es umso wichtiger, dass Betroffene prüfen, wann genau ihre Symptome auftreten.

Wenn der Pilz in der Wohnung ist

Läuft die Nase fast das ganze Jahr, kann das an einer Allergie gegen Schimmelpilz oder Hausstaubmilben liegen. Auch wenn die Symptome im Herbst am stärksten sind, ist das ein wichtiger Hinweis: Dann hat der natürliche Schimmelpilz Saison. Eine Pollenallergie tritt hingegen vermehrt im Frühling und Sommer auf.

Ein Arzt kann die Schimmelpilzallergie diagnostizieren. Sitzt der Pilz in der Wohnung des Betroffenen, muss sie saniert werden. „Den Schimmelpilz in der Natur zu umgehen, ist relativ schwierig“, sagt Magerl. Ein Antihistaminikum kann zumindest gegen die Beschwerden helfen.

(dpa)

Diesen Artikel teilen:
ROLLINGPLANET

ROLLINGPLANET

Wir sind geil aufs Leben, seriös, oft fröhlich und ironisch, manchmal schräg, hin und wieder ungerecht, aber in den seltensten Fällen ideologisch: ROLLINGPLANET, Deutschlands führendes Online-Magazin für Behinderte, Senioren und Freunde. ROLLINGPLANET ist ein ehrenamtlich realisiertes Non-Profit-Projekt. Wir freuen uns, wenn Sie via Facebook, Twitter oder per Mail ROLLINGPLANET empfehlen. Mehr Infos: Über uns

KOMMENTAR SCHREIBEN