""

Würdevolle Haltung im Rollstuhl nicht möglich?

Tschechiens Präsident scheint das tatsächlich zu denken.

Milos Zeman, 3. Präsident der Tschechischen Republik

Milos Zeman, 3. Präsident der Tschechischen Republik

Der tschechische Präsident Milos Zeman will den Vorsitzenden der Sozialdemokraten, Bohuslav Sobotka, offiziell mit der Regierungsbildung beauftragen. Dies könne schon in der kommenden Woche geschehen, erklärte Zeman im Radiosender Impuls. Die Sozialdemokraten (CSSD) haben seit der Parlamentswahl vor zweieinhalb Wochen nur drei Sitze mehr als die Protestpartei ANO des Milliardärs Andrej Babis.

In ersten Gesprächen loten Sozialdemokraten, Christdemokraten (KDU-CSL) und die ANO-Bewegung derzeit die Möglichkeiten einer Zusammenarbeit aus. Erhebliche Differenzen gibt es in der Frage von Steuererhöhungen und der Rückgabe kirchlichen Eigentums, das während der Zeit des Sozialismus konfisziert worden war. Der Zusammenschluss käme im Abgeordnetenhaus auf eine Mehrheit von 111 der 200 Sitze.

Zeman will Sobotka wegen einer Knieverletzung frühestens Anfang Dezember als neuen Ministerpräsidenten ernennen. „Das ist eine besonders würdevolle Angelegenheit, die ich nicht vom Rollstuhl aus vollziehen kann“, sagte Zeman. Behindertenverbände kritisierten diese Position und verlangten von dem Politiker eine Entschuldigung.

(dpa/Foto: Wikipedia/David Sedlecký. This file is licensed under the Creative Commons Attribution-Share Alike 3.0 Unported license.)

Diesen Artikel teilen:
ROLLINGPLANET

ROLLINGPLANET

Wir sind geil aufs Leben, seriös, oft fröhlich und ironisch, manchmal schräg, hin und wieder ungerecht, aber in den seltensten Fällen ideologisch: ROLLINGPLANET, Deutschlands führendes Online-Magazin für Behinderte, Senioren und Freunde. ROLLINGPLANET ist ein ehrenamtlich realisiertes Non-Profit-Projekt. Wir freuen uns, wenn Sie via Facebook, Twitter oder per Mail ROLLINGPLANET empfehlen. Mehr Infos: Über uns

8 Kommentare

  • Maciej Spychalski

    Seine Situation zeigt doch sehr gut dass eine Behinderung jeden jederzeit treffen kann, und man muss dann einfach weitermachen.

    12. November 2013 at 16:47
  • Kerstin Rossek

    Bei sowas habe ich mich immer nur sehr schwer noch im Griff.

    12. November 2013 at 17:05
  • Thomas

    Als ich die Überschrift „Würdevolle Haltung im Rollstuhl nicht möglich?“ las, dachte ich zunächst an die Haltung von Rollifahrern, etwa so, wie man z.B. einen Hund hält:

    Aber Spaß beiseite!
    Um so eine Zweibeiner-„Haltung“ gegenüber uns Rollinutzern zu erleben, muß man doch nicht nach Tschechien fahren, das erleben wir doch fast täglich.

    12. November 2013 at 18:53
  • Heidi

    Das ist doch das Spiegelbild unsrer Gesellschaft und nicht der Hochmut eines Politikers. Ich habe im Laufe der Jahre viele Menschen kennen gelernt, die sich anfangs schämten mit ihrem Rollstuhl in die Öffentlichkeit zu gehen. Schließlich trägt ein Rollstuhlfahrer seine Behinderung bzw. seine Schwäche extrem nach außen. Einige Rollstuhlfahrer schaffen es sogar nie ihre Angst zu überwinden, andere tun sich im Laufe der Jahre leichter und nehmen ihre Behinderung irgend wann an.

    12. November 2013 at 20:05
  • Steffi

    „Schließlich trägt ein Rollstuhlfahrer seine Behinderung bzw. seine Schwäche extrem nach außen.“

    Ansichtssache… Ich fühle mich im Rolli nicht schwach.
    OHNE Rolli, da bin ich extrem behindert und schwach 😉

    12. November 2013 at 20:16
  • Daniel Horneber

    Ach Leute Bevor er uns blamiert weil er nicht in der Lage ist elegant zu Fahren soll er es doch lieber lassen…..

    12. November 2013 at 22:24
  • Eugen Lalilulelo

    meine fresse SOETWAS einen artikel zu gönnen ist beinahe schon lächerlich.. was kümmert mich welchen scheiß der alte sack von sich gibt? der krepiert eh in ein paar jahren oder wird von den russen in die luft gejagt.

    13. November 2013 at 01:28
  • Thomas

    @ Eugen L
    Also, damit kann ich wenig anfangen. Aber sonst geht´s guit?

    13. November 2013 at 07:21

KOMMENTAR SCHREIBEN