Zahl der Beschäftigten in Behindertenwerkstätten steigt

Innerhalb von acht Jahren gab es allein in Brandenburg einen Zuwachs von 42 Prozent.

Arbeitsminister Günter Baaske (Foto: dpa)

In Brandenburg arbeiten und lernen immer mehr Menschen in Behindertenwerkstätten. Die Zahl der belegten Plätze stieg seit 2003 von 7600 auf rund 10.800 im Jahr 2011 – ein Zuwachs von 42 Prozent. Das geht aus einer Antwort von Sozialminister Günter Baaske (SPD) auf eine parlamentarische Anfrage hervor.

Auf dem regulären Arbeitsmarkt finden Schwerbehinderte relativ selten eine Stelle. So waren etwa im Jahr 2010 in rund 2900 privaten Betrieben mit 20 und mehr Beschäftigten weniger als 5 Prozent Schwerbehinderte beschäftigt, im Schnitt 2,2 Prozent. In rund 680 Betrieben wurde die 5-Prozent-Quote erreicht. Dort arbeiteten im Schnitt 6,7 Prozent Schwerbehinderte.

Auch öffentliche Arbeitgeber beschäftigen zu wenige Behinderte

Unter den öffentlichen Arbeitgebern erreichten 233 die Quote nicht. Bei ihnen standen im Schnitt 3,6 Schwerbehinderte auf der Gehaltsliste. 239 Arbeitgeber erreichten die Quote und besetzten im Schnitt 7,1 Prozent der Stellen mit Behinderten.

Firmen, die im Jahresschnitt mindestens 20 Mitarbeiter haben, müssen eine Schwerbehinderten-Quote von fünf Prozent erfüllen. Tun sie das nicht, wird die Abgabe – auch Schwerbehinderten-Abgabe genannt – fällig. Private Arbeitgeber haben im vergangenen Jahr rund 9,7 Millionen Euro Abgabe gezahlt, die öffentlichen überwiesen 628.000 Euro. Mit dem Geld wird unter anderem die Beschäftigung Behinderter gefördert.

(dpa)

Diesen Artikel teilen:
ROLLINGPLANET

ROLLINGPLANET

Wir sind geil aufs Leben, seriös, oft fröhlich und ironisch, manchmal schräg, hin und wieder ungerecht, aber in den seltensten Fällen ideologisch: ROLLINGPLANET, Deutschlands führendes Online-Magazin für Behinderte, Senioren und Freunde. ROLLINGPLANET ist ein ehrenamtlich realisiertes Non-Profit-Projekt. Wir freuen uns, wenn Sie via Facebook, Twitter oder per Mail ROLLINGPLANET empfehlen. Mehr Infos: Über uns

KOMMENTAR SCHREIBEN