""

Zahl der Schwerbehinderten in Mecklenburg-Vorpommern deutlich angewachsen

Flagge von Mecklenburg-Vorpommern.

Acht Prozent mehr als bei der letzten Erhebung. Bei den 60- bis 65-Jährigen betrug der Zuwachs sogar 40 Prozent.

Die Zahl der Menschen mit Schwerbehinderung ist in Mecklenburg-Vorpommern deutlich gestiegen. Vor allem bei Personen im Übergangsalter zur Rente wurden in den zurückliegenden beiden Jahren verstärkt körperliche oder geistig-seelische Beeinträchtigungen festgestellt.

Wie das Statistische Amt heute in Schwerin weiter mitteilte, lebten Ende 2011 im Nordosten 166.050 schwerbehinderte Menschen. Das waren acht Prozent mehr als 2009 bei der letzten Erhebung registriert worden waren. Bei den 60- bis 65-Jährigen betrug der Zuwachs sogar 40 Prozent. Bei insgesamt 1,636 Mio. Einwohnern (Stand: 31.10.2011) in Mecklenburg-Vorpommern bedeutet dies laut ROLLINGPLANET-Berechnungen einen Anteil schwerbehinderter Menschen von fast exakt zehn Prozent.

Als schwerbehindert gelten Personen, denen von den Versorgungsämtern ein Grad der Behinderung von 50 und mehr zuerkannt worden ist. Jeder fünfte Betroffene wurde in die höchste Kategorie 100 eingestuft.

Mehrzahl der Behinderungen infolge Krankheiten

Wie aus der Statistik hervorgeht, sind bei sieben Prozent der Betroffenen die Behinderungen angeboren, bei zwei Prozent führten Unfälle zu den Einschränkungen. Die große Mehrzahl der Behinderungen sind Folge von Krankheiten. So leiden jeweils etwa ein Viertel der Schwerbehinderten an Schädigungen innerer Organe, an erheblich eingeschränkten Bewegungsmöglichkeiten durch Schäden an Gliedmaßen oder Wirbelsäule sowie an geistig-seelischen Störungen.

2011 waren 75.500 und damit 46 Prozent der schwerbehinderten Menschen im Rentenalter über 65. Das waren 3.500 mehr als 2009. In dieser Entwicklung spiegele sich auch die zunehmende Lebenserwartung der Menschen im Nordosten wider, sagte eine Sprecherin des Statistikamtes.

(dpa/mv)

Diesen Artikel teilen:
ROLLINGPLANET

ROLLINGPLANET

Wir sind geil aufs Leben, seriös, oft fröhlich und ironisch, manchmal schräg, hin und wieder ungerecht, aber in den seltensten Fällen ideologisch: ROLLINGPLANET, Deutschlands führendes Online-Magazin für Behinderte, Senioren und Freunde. ROLLINGPLANET ist ein ehrenamtlich realisiertes Non-Profit-Projekt. Wir freuen uns, wenn Sie via Facebook, Twitter oder per Mail ROLLINGPLANET empfehlen. Mehr Infos: Über uns

KOMMENTAR SCHREIBEN