Zahl der Schwerbehinderten in Thüringen erneut gestiegen

Bei drei Vierteln aller Betroffenen ist laut Statistik eine schwere Erkrankung Grund für das Handicap.

(Foto: RainerSturm/pixelio.de)

(Foto: RainerSturm/pixelio.de)

In Thüringen ist die Zahl der als schwerbehindert anerkannten Menschen weiter gestiegen. Ende 2015 waren genau 202.536 Thüringer im Besitz eines Schwerbehindertenausweises, teilte das Statistische Landesamt mit (einen Schwerbehindertenausweis erhalten Menschen, bei denen der Grad der Behinderung mindestens 50 Prozent beträgt.)

Das waren 1,2 Prozent mehr als bei der letzten Erhebung 2013. Etwa die Hälfte von ihnen waren ältere Menschen ab 65 Jahre. Bei drei Vierteln aller Betroffenen in Thüringen ist laut Statistik eine schwere Erkrankung Grund für das Handicap. Andere Ursachen sind angeborene Behinderungen, Unfälle oder Berufskrankheiten.

Bei mehr als jedem vierten Betroffenen beeinträchtigt die Behinderung die Funktion innerer Organe. Rund 23 Prozent der Menschen sind durch Querschnittlähmungen, Hirnstörungen, geistig-seelische Behinderungen oder Suchtkrankheiten beeinträchtigt.

(dpa/th)

Diesen Artikel teilen:
ROLLINGPLANET

ROLLINGPLANET

Wir sind geil aufs Leben, seriös, oft fröhlich und ironisch, manchmal schräg, hin und wieder ungerecht, aber in den seltensten Fällen ideologisch: ROLLINGPLANET, Deutschlands führendes Online-Magazin für Behinderte, Senioren und Freunde. ROLLINGPLANET ist ein ehrenamtlich realisiertes Non-Profit-Projekt. Wir freuen uns, wenn Sie via Facebook, Twitter oder per Mail ROLLINGPLANET empfehlen. Mehr Infos: Über uns

1 Kommentar

  • Lynkas

    Ach bitte: schreibt doch nicht „seelische“ Behinderung! Wie kann denn die Seele behindert sein? Und wenn ich dann auch noch gläubig bin und an die Unsterblichkeit der Seele glaube, dann gibt es „kein Entkommen“, dann werde ich bis in alle Ewigkeit behindert sein? Schon „geistig behindert“ ist kein unumstrittener Begriff. Was ist denn da behindert, der „Geist“? Aha, was ist denn „Geist“? Und „seelisch behindert“ ist dann absolutes No-Go.

    13. Juli 2016 at 15:17

KOMMENTAR SCHREIBEN