ZDF-Fernsehrat bietet Informationen in Leichter Sprache

Das Kontrollorgan hat sich entschlossen, barrierefreier zu werden.

Das ZDF-Logo (Foto: dpa)

Das ZDF-Logo (Foto: dpa)

Der Fernsehrat hat sein Internetangebot um Informationen zum Gremium und seiner Arbeit in Leichter Sprache ergänzt. Dies ist Teil der Transparenzmaßnahmen, die der Fernsehrat Ende 2014 beschlossen hatte.

Das Organ versteht sich als Anwalt der Zuschauer gegenüber dem ZDF und tagt öffentlich. Zentrale Aufgabe ist es, die Programme und Online-Angebote des Senders zu beaufsichtigen. Zusammenfassungen der Themen und die Beschlüsse werden nach der Sitzung im Internet veröffentlicht. Der Fernsehratsvorsitzende Ruprecht Polenz hob hervor:

„Sprache kann eine Barriere sein. Auch Menschen mit Behinderungen haben ein Recht, sich informieren zu können. Die Leichte Sprache ist daher ein weiterer Schritt auf dem Weg zur Barrierefreiheit.“

Leichte Sprache hat feste Regeln und verzichtet unter anderem auf Fremd- und Fachwörter sowie lange Sätze. Sie hilft Menschen mit Lernschwierigkeiten oder einer geistigen Behinderung, dient aber auch Sprachanfängern oder Analphabeten.

Auch auf den Internetseiten des ZDF-Verwaltungsrates sowie auf den Unternehmensseiten des ZDF sind ab sofort Texte in Leichter Sprache verfügbar.

Webseite: http://fernsehrat.zdf.de

(RP/PM)

Diesen Artikel teilen:
ROLLINGPLANET

ROLLINGPLANET

Wir sind geil aufs Leben, seriös, oft fröhlich und ironisch, manchmal schräg, hin und wieder ungerecht, aber in den seltensten Fällen ideologisch: ROLLINGPLANET, Deutschlands führendes Online-Magazin für Behinderte, Senioren und Freunde. ROLLINGPLANET ist ein ehrenamtlich realisiertes Non-Profit-Projekt. Wir freuen uns, wenn Sie via Facebook, Twitter oder per Mail ROLLINGPLANET empfehlen. Mehr Infos: Über uns

KOMMENTAR SCHREIBEN