""

„Zusammen leben – voneinander lernen“: Kongress der Deutschen Alzheimer Gesellschaft findet im Oktober statt

Er wendet sich an Menschen mit Demenz und deren Angehörige, alle, die haupt- und ehrenamtlich in der Beratung, Betreuung, Pflege und Therapie tätig sind, sowie jene, die sich informieren möchten.

Mitarbeiter der Deutschen Alzheimer Gesellschaft

Der 7. Kongress der Deutschen Alzheimer Gesellschaft unter dem Motto „Zusammen leben – voneinander lernen“ wird vom 18. bis 20. Oktober 2012 in Hanau stattfinden.

Heike von Lützau-Hohlbein, Vorsitzende der Deutschen Alzheimer Gesellschaft, erläutert: „Mit dem Kongressmotto möchten wir betonen, dass es auf das Miteinander ankommt. Es gilt, die Bedürfnisse und Wünsche von Menschen mit Demenz zu hören und das Erfahrungswissen der Angehörigen zu berücksichtigen, denn nur so ist eine gute individuelle Betreuung möglich. Betroffene und Angehörige profitieren von guter Beratung und dem Wissen der Fachleute. Und auch die Professionellen aus Medizin, Pflege und Therapie sollten sich austauschen und zusammenarbeiten“.

Wer will sich beteiligen?

Themen der Plenarvorträge, Symposien und Workshops sind unter anderem: Aktuelles aus der Forschung; medizinische und andere Therapien; das Zusammenleben in den Gemeinden, Heimen und Wohngemeinschaften; Alltagsgestaltung, Bewegung und Sport; Ernährung; unterstützende Technik; Demenzkranke im Krankenhaus; Begleitung in der letzten Lebensphase.

Wer sich mit einem Beitrag beteiligen möchte, kann bis zum 1. April 2012 eine kurze Zusammenfassung (Abstract) einreichen.

Die Schirmherrschaft über den Kongress haben Dr. Kristina Schröder, Bundesministerin für Familie, Senioren, Frauen und Jugend, sowie Stefan Grüttner, Hessischer Sozialminister, übernommen. Am Eröffnungstag ist eine Pressekonferenz vorgesehen.

Informationen, Registrierung, Anmeldung von Referaten (Abstracts) im Internet: www.kukm.de/alzheimer2012

Zum Themenschwerpunkt Alzheimer/Demenz

Diesen Artikel teilen:
ROLLINGPLANET

ROLLINGPLANET

Wir sind geil aufs Leben, seriös, oft fröhlich und ironisch, manchmal schräg, hin und wieder ungerecht, aber in den seltensten Fällen ideologisch: ROLLINGPLANET, Deutschlands führendes Online-Magazin für Behinderte, Senioren und Freunde. ROLLINGPLANET ist ein ehrenamtlich realisiertes Non-Profit-Projekt. Wir freuen uns, wenn Sie via Facebook, Twitter oder per Mail ROLLINGPLANET empfehlen. Mehr Infos: Über uns

KOMMENTAR SCHREIBEN