""

Zweijährige Bewährungsstrafe für sexuellen Missbrauch einer Behinderten im Kino

Sex-Kino (es handelt sich um ein Symbolfoto, nicht um den Tatort)

Das Amtsgericht Osnabrück hat einen 53-jährigen Mann bestraft – sein Opfer war eine 39-jährige Frau mit Down-Syndrom.

Der Angeklagte aus Quakenbrück wollte sich nicht zu den Vorwürfen äußern. Das Gericht musste sich deshalb auf Zeugenaussagen stützen und kam zu folgendem Schluss:

Intellektueller Stand einer Fünfjährigen

Der Mann und die behinderte Frau hatten sich an einem Abend im Juni 2010 in einer Kneipe in Osnabrück kennengelernt. Er schlug vor, in ein Sexkino zu gehen. Die Frau, die in Bissendorf wohnt und der das Gericht den intellektuellen Stand einer Fünfeinhalbjährigen attestierte, willigte ein. Sie war außerdem betrunken und hatte einen Promillewert zwischen 2,0 und 2,3.

Live-Striptease im Kino

Im Kino zog sich die Frau aus – offensichtlich, weil der Mann ihr 100 Euro versprochen hatte. Anschließend kam es zu sexuellen Handlungen, obwohl sich das Opfer wehrte: „Ich habe ihn zweimal weggestoßen“.

Dass der Prozess überhaupt stattfand, ist dem Kassierer des Kinos zu verdanken, der auch als einer der wichtigsten Zeugen im Gericht aussagte. Er hatte sich bei der Frau versichert, ob sie wirklich den Film sehen wolle. „Sie war bester Laune und wollte unbedingt rein“, berichtete er. Er habe jedoch mitbekommen, dass der Mann Geld angeboten habe.

Als die Frau den ausgemachten Geldbetrag nicht bekommen habe, sei sie zum Kassierer gegangen, um von ihm die Summe zu verlangen. Nachdem sich die Frau nicht beruhigte und weigerte, das Kino zu verlassen, hatte der Kassierer die Polizei gerufen. So war es überhaupt zu den Ermittlungen gekommen.

Diesen Artikel teilen:
ROLLINGPLANET

ROLLINGPLANET

Wir sind geil aufs Leben, seriös, oft fröhlich und ironisch, manchmal schräg, hin und wieder ungerecht, aber in den seltensten Fällen ideologisch: ROLLINGPLANET, Deutschlands führendes Online-Magazin für Behinderte, Senioren und Freunde. ROLLINGPLANET ist ein ehrenamtlich realisiertes Non-Profit-Projekt. Wir freuen uns, wenn Sie via Facebook, Twitter oder per Mail ROLLINGPLANET empfehlen. Mehr Infos: Über uns

KOMMENTAR SCHREIBEN