Kontaktieren Sie uns

Rollingplanet | Portal für Menschen mit Behinderung

Andreas Chrzanowski: Weihnachtsgottesdienst mit Beffchen und Blindenstock

Eine(r) von uns

Andreas Chrzanowski: Weihnachtsgottesdienst mit Beffchen und Blindenstock

Adventszeit – das bedeutet volle Innenstädte, gutbesuchte Weihnachtsmärkte, aber auch volle Kirchen. Wie erlebt ein sehbehinderter Geistlicher eine Messe? Von Dierk Bullerdieck

Der blinde Pastor Andreas Chrzanowski, landeskirchlicher Beauftragter für Blinden-, Taubblinden- und Sehbehindertenseelsorge, im Altarraum der St. Antonius Kirche.

Der blinde Pastor Andreas Chrzanowski, landeskirchlicher Beauftragter für Blinden-, Taubblinden- und Sehbehindertenseelsorge, im Altarraum der St. Antonius Kirche. (Foto: Lucas Bäuml/dpa)

Die Weihnachtszeit ist besonders für Geistliche eine stressige Zeit. Auch der blinde Pastor Andreas Chrzanowski hat alle Hände voll zu tun. Wie geht er mit der Weihnachtszeit und den Erwartungen vieler Menschen um? Besonders gutbesuchte Weihnachtsmärkte stellten ihn oft vor Herausforderungen:

„Es gibt auch manchmal zu viele Gerüche. In einer so lauten Umgebung, kann man schon mal leicht die Orientierung verlieren“,

sagte er der Deutschen Presse-Agentur. Im Interview erzählt er von seiner Arbeit und den Eindrücken in seiner Kirche.

«Ich höre bei einer Predigt, ob die Leute mir zuhören oder nicht.»

Herr Chrzanowski, was ist für Sie als Pastor die besondere Herausforderung in der Weihnachtszeit?

In der Weihnachtszeit sind die Erwartungen der Leute, die zu den Gottesdiensten kommen, sehr hoch. Und das spüren Pastoren sicherlich auch innerlich. Deshalb gibt es vielleicht eine gefühlte Herausforderung, um den Menschen was Gutes mit auf dem Weg zu geben oder besonders schöne Gottesdienste zu gestalten.

Gestalten Sie ihre Gottesdienste alleine?

Wenn ich in einer fremden Kirche bin, bin ich oft etwas früher da und versuche die Schritte dort abzulaufen. Wenn mir eine Kirche fremd ist, präge ich sie mir relativ schnell ein. Wenn ich eine Kirche gut kenne, dann brauche ich auch keine Hilfe, dann kennen meine Füße den Weg automatisch. In einem Weihnachtsgottesdienst hat man natürlich als blinder Mensch noch eine besondere Herausforderung,  weil natürlich sehr viele Menschen die Gottesdienste besuchen. Da muss man dann tatsächlich gut hören und vielleicht doch mal mehr Hilfe in Anspruch nehmen, damit man die kleinen Kinder, die dann umherlaufen, auch wahrnimmt. Und fürs Kerzenanzünden hat man in der Kirche ja den Küster.

Merken Sie, wenn sie vorne auf der Kanzel stehen, ob ein Gottesdienst, gerade jetzt zur Weihnachtszeit, gut besucht ist?

Man hört es, ja. Man kriegt ein gutes Gespür für die Zuhörer, das entwickelt man im Laufe der Zeit. Ich höre zum Beispiel bei einer Predigt, ob die Leute mir zuhören oder nicht. Wenn ich das merke, dann reagiere ich auch darauf.

Gerade zur Adventszeit gibt es ja überall die verschiedensten Gerüche. Nehmen sie die besonders wahr?

Seit meiner Erblindung reagiere ich sehr stark auf Gerüche. Neben dem Hören ist das der Sinn, der sich bei mir sehr stark entwickelt hat. Und es gibt auch manchmal zu viele Gerüche: Weihnachtsmärkte sind da schon besondere Herausforderungen. In einer so lauten Umgebung kann man schon mal leicht die Orientierung verlieren. Deswegen sind Innenstädte manchmal eine ganz schöne Herausforderung für mich.

Zur Person

Pastor Andreas Chrzanowski wohnt in Hannover und ist 57 Jahre alt. Er ist der Beauftragte für Blinden-, Taubblinden- und Sehbehindertenseelsorge der Landeskirche Hannovers. Er ist während seines Studiums erblindet.

(RP/dpa)

Wir sind geil aufs Leben, seriös, oft fröhlich und ironisch, manchmal schräg, hin und wieder ungerecht, aber in den seltensten Fällen ideologisch: ROLLINGPLANET, Deutschlands führendes Online-Magazin für Behinderte, Senioren und Freunde. ROLLINGPLANET ist ein ehrenamtlich realisiertes Non-Profit-Projekt. Wir freuen uns, wenn Sie via Facebook, Twitter oder per Mail ROLLINGPLANET empfehlen. Mehr Infos: Über uns

Diesen Beitrag kommentieren

Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Weiter(sc)rollen – Thema: Eine(r) von uns

Wir machen ROLLINGPLANET:

Neueste Beiträge

Top-Themen

Das Aufreger-Thema

Eine(r) von uns

Kristina Vogel, Botschafterin Bahnradsport-Weltmeisterschaften 2020, am Montag während der Pressekonferenz zur UCI Bahnrad Weltmeisterschaft in Berlin. (Foto: Andreas Gora/dpa)

Eine(r) von uns

Kristina Vogel bei WM im Mittelpunkt

Von 26. Februar 2020

Gesellschaft & Politik

Titelfoto des Ratgebers. (Foto: David Maurer)

Gesellschaft & Politik

„Recht auf Teilhabe“ neu erschienen

Von 20. Februar 2020

Am häufigsten gelesen

Neueste Kommentare

Aufzug