Kontaktieren Sie uns

Rollingplanet | Portal für Menschen mit Behinderung

Angela Merkel und Dieter Bohlen gründen Stiftung für behinderte Menschen

Charity & Engagement

Angela Merkel und Dieter Bohlen gründen Stiftung für behinderte Menschen

Spektakuläres Bündnis: Die Bundeskanzlerin und der wegen seiner Bemerkungen zu Multiple Sklerose in die Kritik geratene „Superstar“-Chef wollen mit einer gemeinsamen Stiftung behinderte Menschen „in die Mitte der Gesellschaft“ holen. Bill Clinton wurde als Vorstand gewonnen.

Angela Merkel und Dieter Bohlen

Wie ROLLINGPLANET exklusiv erfahren hat, wird Regierungssprecher Steffen Seiffert am kommenden Dienstag (3.4.2012) in Berlin die Gründung der Stiftung „Inklusion für Alle“ bekannt geben. Initiatoren sind Bundeskanzlerin Angela Merkel und Showstar Dieter Bohlen. Anliegen ist es, „Menschen mit Behinderungen in die Mitte der Gesellschaft“ zu holen.

Im Vorstand werden Größen aus der Politik ebenso wie aus der Unterhaltungsbranche vertreten sein, darunter der ehemalige US-Präsident Bill Clinton und der deutsche Schlagersänger Heino. Zahlreiche Prominente werden sich demnächst in einer öffentlichkeitswirksamen Aktion zu der Stiftung und deren Ziele bekennen. Mit der Realisierung der Kampagne wurde die Hamburger Werbeagentur Jung von Matt beauftragt.

Einmalig in der Geschichte der Bundesrepublik

Wie Seiffert in der uns vorliegenden Erklärung betonen wird, ist dies das erste Mal in der Geschichte der Bundesrepublik, dass ein amtierendes Regierungsoberhaupt und ein Poptitan gemeinsam eine Stiftung gründen. Dieter Bohlen war im Februar aufgrund seiner Bemerkungen zu dem an Multipler Sklerose erkrankten „Superstar“-Kandidaten Ole Jahn in die Kritik geraten, da er ein falsches Bild von der Krankheit gezeichnet hatte.

Die Motivation der Bundeskanzlerin liegt laut nicht bestätigten Aussagen darin, dass sie „Behinderte sehr lieb hat“, aber insgeheim „genervt ist, dass der von der Regierung beschlossene Aktionsplan viel zu langsam“ umgesetzt werde und sie deshalb als Privatperson vorangehen wolle. Anfang März hatte sie in einem Videocast betont: „Behinderte müssten einen gleichberechtigten Platz in der Gesellschaft haben.“

2. April 2012: Es handelte sich hier (leider) um einen Aprilscherz (bitte beachten Sie das ganz oben angegebene Datum der Veröffentlichung.)

Weiterlesen
Das könnte Sie auch interessieren…

Wir sind geil aufs Leben, seriös, oft fröhlich und ironisch, manchmal schräg, hin und wieder ungerecht, aber in den seltensten Fällen ideologisch: ROLLINGPLANET, Deutschlands führendes Online-Magazin für Behinderte, Senioren und Freunde. ROLLINGPLANET ist ein ehrenamtlich realisiertes Non-Profit-Projekt. Wir freuen uns, wenn Sie via Facebook, Twitter oder per Mail ROLLINGPLANET empfehlen. Mehr Infos: Über uns

4 Kommentare

4 Kommentare

  1. Michael Ziegert

    1. April 2012 um 09:28

    Das finde ich großartig. Endlich offenbart Bohlen mal seine ausgeprägten empathischen Fähigkeiten, die er sonst mühsam und mit größter Anstrengung verbergen muss.
    Und auch Angela Merkel wird nun vielleicht endlich bekennen, dass sie die vielbesungene Lady mit dem cherry-cherry-Syndrom ist.
    @rollingplanet: Wird „You are an Angel“ von Blue System nun auch zur offiziellen Hymne des Angel-2012-Wettbewerbs?

  2. Ines Grabow

    1. April 2012 um 12:13

    TOLLER APRILSCHERZ !!!

  3. Schmidt

    1. April 2012 um 12:14

    Keine schlechte Sache! Ich bin positivst überrascht!
    Wenn diese Meldung nicht gerade am 1.April von rollingplanet bekannt gegeben wäre…würde ich….glauben……..Wir haben uns mal alle lieb heute, nicht wahr?

  4. Stefan

    2. April 2012 um 11:56

    Die Nachricht habe ich gestern morgen um 6 uhr in der Früh gelesen – und hab sie zehn Minuten lang sogar gelaubt 🙂

Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Weiter(sc)rollen – Thema: Charity & Engagement

Neueste Beiträge

Top-Themen

Am häufigsten gelesen

Das Aufreger-Thema

Neueste Kommentare

Neuestes Parkplatzschwein

Besonders dreiste Falschparker (I)

Falschparker/in: KB-M 7001

Von 16. Mai 2018
Aufzug