Kontaktieren Sie uns

Rollingplanet | Portal für Menschen mit Behinderung

Bewerbungen behinderter Menschen versanden allzu oft

Berlin

Bewerbungen behinderter Menschen versanden allzu oft

Was die Teilnehmer/innen beim Job-Speed-Dating am 7. September in Berlin erwartet.

Workshop zur Vorbereitung für das dritte Job-Speed-Dating für behinderte Menschen mit und ohne Migrationsgeschichte. (Foto: ISL)

Workshop zur Vorbereitung für das dritte Job-Speed-Dating für behinderte Menschen mit und ohne Migrationsgeschichte. (Foto: ISL)

Bewerbungen behinderter Menschen versanden allzu oft. Deswegen veranstaltete die Interessenvertretung Selbstbestimmt Leben in Deutschland e.V. (ISL) am 24. August erneut einen Workshop zur Vorbereitung für das dritte Job-Speed-Dating für behinderte Menschen mit und ohne Migrationsgeschichte.

Ziel der Veranstaltung ist es, die 25 behinderten Teilnehmer*innen auf das Job-Speed-Dating am 7. September im Kleisthaus in Berlin vorzubereiten.
Beim Job-Speed-Dating, bei dem Bewerber/innen und Arbeitgeber/innen im Acht-Minuten-Takt aufeinander treffen, handelt es sich nicht um klassische Bewerbungsgespräche, sondern um ein persönliches Kennenlernen und den Abbau von Berührungsängsten, um sich später auf ein weiteres Bewerbungsgespräch mit den wirklichen Stärken und Kompetenzen der Bewerber/innen zu verabreden.

„Zwar werben größere Unternehmen und der öffentliche Dienst damit, dass behinderte Bewerberinnen und Bewerber eingeladen werden – die Realität sieht allerdings anders aus. Viele Bewerbungen von schwerbehinderten Menschen werden einfach ignoriert und versanden im Verwaltungs-Nirwana,“

berichtet Dr. Sigrid Arnade, Leiterin des Projektes BIRLIKTE.

Persönliche Gespräche gegen Vorurteile

Eine weitere Hürde sind sicherlich die Vorurteile von Seiten vieler Arbeitgeberinnen und Arbeitgeber, deshalb ist Arnade von der Idee des Job-Speed-Datings überzeugt: „Durch diese persönlichen Gespräche werden einige Menschen mit Behinderungen sehr schnell zu einem Bewerbungsgespräch eingeladen. Einzelne davon haben so eine echte Chance zeitnah einen neuen Job zu finden. Dieses Format sollte von der Bundesagentur für Arbeit, den Jobcentern und Arbeitgebervereinigungen verstetigt werden. So kann der Bewerbungsprozess für Personalabteilungen effizienter und für behinderte Menschen fairer gestaltet werden.

Das Job-Speed-Dating ist Teil des Projektes BIRLIKTE – Gemeinsam für Inklusion in der Arbeitswelt. Dabei geht es darum, behinderte Menschen mit und ohne Migrationsgeschichte eine Perspektive auf dem ersten Arbeitsmarkt zu eröffnen. Das Wort „birlikte“ stammt aus dem Türkischen und bedeutet „gemeinsam“ oder „zusammen“.

(RP/PM)

Wir sind geil aufs Leben, seriös, oft fröhlich und ironisch, manchmal schräg, hin und wieder ungerecht, aber in den seltensten Fällen ideologisch: ROLLINGPLANET, Deutschlands führendes Online-Magazin für Behinderte, Senioren und Freunde. ROLLINGPLANET ist ein ehrenamtlich realisiertes Non-Profit-Projekt. Wir freuen uns, wenn Sie via Facebook, Twitter oder per Mail ROLLINGPLANET empfehlen. Mehr Infos: Über uns

Diesen Beitrag kommentieren

Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Weiter(sc)rollen – Thema: Berlin

Neueste Beiträge

Top-Themen

Am häufigsten gelesen

Das Aufreger-Thema

Neueste Kommentare

Neuestes Parkplatzschwein

Aufzug