Kontaktieren Sie uns

Rollingplanet | Portal für Menschen mit Behinderung

Das Sommerblut Festival wird volljährig und barrierefreier

Glaube und Religion

Das Sommerblut Festival wird volljährig und barrierefreier

Was das Kölner Festival der Multipolarkultur für seine nächste Ausgabe plant.

Sommerblut lädt ein: Die Bandbreite der barrierefreien Veranstaltungen reicht von experimenteller Tanzperformance bis hin zu Musikdarbietungen.

Sommerblut lädt ein: Die Bandbreite der barrierefreien Veranstaltungen reicht von experimenteller Tanzperformance bis hin zu Musikdarbietungen.

In der 18. Ausgabe von Sommerblut, dem Kölner Festival der Multipolarkultur (25.5.-11.6.2019), liegt der Fokus auf Glaubensfragen und wie diese uns beeinflussen. Ob Glaube an Gott, Wunderheilungen, Feen, Astrologie, UFOs, die Kraft der Liebe oder das Gute im Menschen – Sommerblut bringt unterschiedliche Sichtweisen zusammen. Das Festival greift das Thema in verschiedensten Formen auf, von Film-, Tanz- und Theateraufführungen bis hin zu Ausstellungen und Musik.

Das Sommerblut Kulturfestival hat die Barrierefreiheit der Webseite www.sommerblut.de weiter verbessert, mit einer eingebauten Audio-Transkription. Außerdem wurde die Anzahl der Veranstaltungen mit Angeboten zur Barrierefreiheit fast verdoppelt. Sommerblut bietet dieses Jahr bei insgesamt 21 Produktionen und Events Audiodeskription und/oder Gebärdenübersetzung an. Zum zweiten Mal wird es für ausgewählte Veranstaltungen im Anschluss an die Aufführungen moderierte Publikumsgespräche mit den Künstlern – zum Teil auch mit Gebärdenübersetzung – geben.

„Kontinuierlicher Prozess“

Immerhin 24 der 35 Produktionen sind rollstuhlgerecht, einige andere zumindest für Menschen mit Gehbehinderung geeignet. „Die Herstellung einer umfassenden Barrierefreiheit ist ein kontinuierlicher Prozess, der in den kommenden Jahren weiter ausgearbeitet wird“, erklärt die Inklusionsbeauftragte des Festivals, Mechthild Kreuser und verweist darauf, dass bei allen Sommerblut-Veranstaltungen Begleitpersonen von Menschen, die einen Schwerbehindertenausweis mit dem Vermerk B haben, freien Eintritt erhalten.

Die Bandbreite der barrierefreien Veranstaltungen ist groß und reicht von experimenteller Tanzperformance im Gastspiel PRESENT über Eigenproduktionen wie YOUTOPIA und Das Mädchen ohne Hände bis hin zu Musikdarbietungen von Blind & Lame und der Mischa Gohlke Band. Induktionsschleifen für Hörgeschädigte bieten u.a. das „teuflisch“ gute Puppenspiel Planet Eden von Marc Schnittger am 31. Mai und Aydan Isiks Kabarettprogramm „Bevor der Messias kommt“ am 8. Juni. Eine Audiodeskription bieten u.a. Der Golem am 3. Juni und YOUTOPIA am 8. Juni.

MAD PRIDE gegen Diskriminierung und für Inklusion“

Die Eröffnung am 25. Mai im Tanzbrunnen wird in Gebärdensprache und einfache Sprache übersetzt. Believe it – or not bietet am 29. Mai einen Gebärdendolmetscher, City of Faith und Planet Eden am 31. Mai, Der Kaufmann von Venedig am 2. Juni, Jossel Rakovers Wendung zu Gott am 6. Juni, Kraft und Beistand und Das Mädchen ohne Hände am 7. Juni, YOUTOPIA und die Mischa Gohlke Band am 8. Juni, blind & lame am 9. Juni und PRESENT am 10./11. Juni.

Zum fünften Mal geht es zum Abschluss des Kulturfestivals mit der MAD PRIDE zum Kulturfinale auf Odonien. Die Mad Pride wendet sich gegen Diskriminierung und lebt Inklusion mit fröhlich bunt verrücktem Eigensinn. Für gute Unterhaltung beim anschließenden Kulturfinale sorgen Blind & Lame, Dad’s Phonkey, Rainer Schmidt, Köster & Höcker, die Mischa Gohlke Band und eine interreligiöse Talkrunde. Die Veranstaltung wird in Gebärdensprache und einfache Sprache übersetzt.

Das komplette Programm gibt es auf www.sommerblut.de.
Tickets zu allen Veranstaltungen: www.sommerblut.de, www.koelnticket.de und im Vorverkauf der einzelnen Spielstätten.

(RP/PM)

Wir sind geil aufs Leben, seriös, oft fröhlich und ironisch, manchmal schräg, hin und wieder ungerecht, aber in den seltensten Fällen ideologisch: ROLLINGPLANET, Deutschlands führendes Online-Magazin für Behinderte, Senioren und Freunde. ROLLINGPLANET ist ein ehrenamtlich realisiertes Non-Profit-Projekt. Wir freuen uns, wenn Sie via Facebook, Twitter oder per Mail ROLLINGPLANET empfehlen. Mehr Infos: Über uns

Diesen Beitrag kommentieren

Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Weiter(sc)rollen – Thema: Glaube und Religion

Wir machen ROLLINGPLANET:

Neueste Beiträge

Top-Themen

Das Aufreger-Thema

Eine(r) von uns

Gesellschaft & Politik

Bildmotiv der Kampagne

Gesellschaft & Politik

Experten für Rehasport gesucht

Von 23. Oktober 2019

Am häufigsten gelesen

Neueste Kommentare

Aufzug