Kontaktieren Sie uns

Rollingplanet | Portal für Menschen mit Behinderung

DBS-Präsident beklagt Nachwuchs-Problem im Behindertensport

Sport

DBS-Präsident beklagt Nachwuchs-Problem im Behindertensport

Der Deutsche Behindertensport-Verband sieht die internationale Konkurrenzfähigkeit im Leistungssport bedroht.

Friedhelm Julius Beucher, der Präsident des Deutschen Behindertensportverbands (DBS)

Friedhelm Julius Beucher, der Präsident des Deutschen Behindertensportverbands (DBS) (Foto: Jens Büttner/dpa)

Friedhelm Julius Beucher hat als Präsident des Deutschen Behindertensport-Verbandes (DBS) erneut vor einem drohenden Nachwuchs-Problem gewarnt und mangelnde Trainingsbedingungen beklagt. „Ich will ja keine Angst verbreiten, aber wir müssen unbedingt auch nach vorne schauen, wenn wir planen, wer bei den Paralympics 2024 und 2028 für uns an den Start geht“, sagte der 72-Jährige in einem Interview der „Süddeutschen Zeitung“ (Mittwoch).

Sportangebot ist nicht flächendeckend

„Wenn die Kinder Regelschulen besuchen, sind wir häufig von sportaffinen Schulleitern oder Lehrern und außerhalb der Schule von Eltern und Vereinen abhängig, die sich bei uns melden und auf Talente aufmerksam machen“, erläuterte der DBS-Chef. „Ansonsten regiert das Prinzip Zufall.“ Es gebe „beispielhafte Zentren wie in Leverkusen“, aber

„Möglichkeiten der konkreten Nachwuchsförderung gibt es einfach zu wenig“,

meinte Beucher, der den Verband seit zehn Jahren führt.

„Im Bereich Para-Sport kann der Leistungssport derzeit nicht auf eine ausreichende Basis im Breitensport aufbauen. Internationale Konkurrenzfähigkeit geht nicht ohne vernünftige Trainingsbedingungen“, mahnte der DBS-Präsident. „Die Tatsache, dass so exorbitant viele Menschen mit Behinderung in Deutschland keinen Sport treiben – 46 Prozent -, hängt auch damit zusammen, dass sie sich fragen: Wo soll ich es machen?“

Das Sportangebot für Menschen mit Behinderung sei nicht flächendeckend. „Gerade wenn jemand vom Land kommt, dann ist die Sportstätte nebenan oft nicht barrierefrei, dann gibt es keinen Verein, der Sport für Menschen mit Behinderung anbietet“, sagte Beucher. „Ich halte es für selbstverständlich, dass öffentliche Einrichtungen barrierefrei sind.“

(RP/dpa)

Wir sind geil aufs Leben, seriös, oft fröhlich und ironisch, manchmal schräg, hin und wieder ungerecht, aber in den seltensten Fällen ideologisch: ROLLINGPLANET, Deutschlands führendes Online-Magazin für Behinderte, Senioren und Freunde. ROLLINGPLANET ist ein ehrenamtlich realisiertes Non-Profit-Projekt. Wir freuen uns, wenn Sie via Facebook, Twitter oder per Mail ROLLINGPLANET empfehlen. Mehr Infos: Über uns

Diesen Beitrag kommentieren

Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Weiter(sc)rollen – Thema: Sport

Wir machen ROLLINGPLANET:

Neueste Beiträge

Top-Themen

Das Aufreger-Thema

Eine(r) von uns

Gesellschaft & Politik

Am häufigsten gelesen

Neueste Kommentare

Aufzug