Kontaktieren Sie uns

Rollingplanet | Portal für Menschen mit Behinderung

Deutsche Bahn zeigt Rollstuhlplätze und rollstuhlgängige Toiletten online an

Deutschland

Deutsche Bahn zeigt Rollstuhlplätze und rollstuhlgängige Toiletten online an

Ein neuer Internetservice soll Fahrgästen die Reisevorbereitung erleichtern.

Hublift zum Rollstuhlfahrerplatz (Foto: Deutsche Bahn AG)

Hublift zum Rollstuhlfahrerplatz (Foto: Deutsche Bahn AG)

Fahrgäste der Deutschen Bahn können sich nun vor Reiseantritt online über die Wagenreihung ihres Zugs informieren. Die Position der ICE-Züge am Bahngleis der jeweiligen Haltestellen ist auf bahn.de zu sehen, wie die Deutsche Bahn mitteilt. In der Bahn-App wird die Reihenfolge der Wagen schon seit Ende 2016 angezeigt. Neu ist auf beiden Portalen außerdem, dass Reisende die Standorte von Rollstuhlplätzen und rollstuhlgängigen Toiletten sehen können. Weitere Merkmale wie Ruhebereiche oder Kinderabteile sollen folgen.

(dpa/tmn)

Wir sind geil aufs Leben, seriös, oft fröhlich und ironisch, manchmal schräg, hin und wieder ungerecht, aber in den seltensten Fällen ideologisch: ROLLINGPLANET, Deutschlands führendes Online-Magazin für Behinderte, Senioren und Freunde. ROLLINGPLANET ist ein ehrenamtlich realisiertes Non-Profit-Projekt. Wir freuen uns, wenn Sie via Facebook, Twitter oder per Mail ROLLINGPLANET empfehlen. Mehr Infos: Über uns

7 Kommentare

7 Kommentare

  1. André Rabe

    8. August 2017 um 16:23

    Barrierefrei würde ich es nennen, wenn in jeden Wagen mind. ein Platz für Rollstuhlfahrer, Rolatornutzer und ähnlichem wären, und die WC allgemein mehr Platz aufweisen würden.
    Wenn dann noch die Anzeigen verbalisiert würden, könnten auch blinde Bahnfahrer die Infos nutzen

  2. Udo Schmidt

    8. August 2017 um 16:35

    Wird auch echt langsam Zeit, dass sich die Bahn mal etwas Mühe beim Kundenservice gibt.

  3. Ralf Richter

    8. August 2017 um 17:47

    Ich hab den Mobilität Service der Bahn schön öfters in Anspruch genommen… einfach super man muss es früh genug an Melden es steht zwar ein Tag vorher… Aber es ist besser ein Paar Tage es ist wirklich so wie es beschrieben wird ich Fahre Anfang September nach Mecklenburg Vorpommern ein Tipp Freundlichkeit ist wichtig dir machen ihren schop super

  4. Astrid Henriksen

    8. August 2017 um 18:06

    Wenn denn auch die Fahrstühle funktionieren ?

  5. May Täubchen

    9. August 2017 um 07:23

    Ja,beim Aufzug fängt es doch schon an.

  6. Michael Follner

    9. August 2017 um 13:50

    In die Toiletten in den Zügen kommt man mit nem E-Rollstuhl eh nur xtrem beschissen rein! Die Teile sind eindeutig zu klein!
    Endweder, Ich fahr vorwärts rein, komm an die Schüssel, oder, ich fahr rückwärts rein; dann kann ich zwar abschließen, komm aber nicht auf den Lokus!

  7. Marlies Dumke

    10. August 2017 um 20:32

    So, wie das nette Foto den Einstieg darstellt, ist es mir noch nieee ergangen.
    Solche Hublifte für Rollstühle gibt es weder für IC-Züge.. und schon gaaar nicht in den Regio-Zügen der Deutschen Bahn AG.
    An den einzelnen Bahnstationen wird zwar darauf hingewiesen, dass die Lücke zwischen Zug und Bahnsteigkante zu beachten ist, was für die kleinen (Vorder-)Räder eines E-Rollstuhls zu einer echten Herausforderung mit starkem Unfallrisiko führt. Mobile Ausfahrrampen/-brücken für Rollstuhlfahrer wären wünschenswert.

Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Weiter(sc)rollen – Thema: Deutschland

Neueste Beiträge

Top-Themen

Am häufigsten gelesen

Das Aufreger-Thema

Facebook

Neueste Kommentare

Neuestes Parkplatzschwein

Baden-Württemberg

Falschparker/in: AA-LZ 606

Von 17. April 2018
Aufzug