Kontaktieren Sie uns

Rollingplanet | Portal für Menschen mit Behinderung

Die vergessene Nachricht des Jahres: Menschen mit Behinderung in der Arbeitswelt

Das Aufreger-Thema

Die vergessene Nachricht des Jahres: Menschen mit Behinderung in der Arbeitswelt

Experten haben die Top Ten der Themen vorgestellt, über die Medien 2017 nur selten berichtet haben – obwohl es eigentlich dringend notwendig wäre.

Ohne Arbeit keine Inklusion. (Foto: iwn)

Ohne Arbeit keine Inklusion. (Foto: iwn)

Fachleute haben erneut die „Top Ten der vergessenen Nachrichten“ gekürt – Themen, die uns eigentlich wichtig sein sollten, über die Medien aber nur selten berichten. Auf Platz eins der aktuellen Rangliste steht die Lage von Menschen mit Behinderung in der Arbeitswelt.

Auf den Rängen zwei und drei folgen Portugal nach der Finanzkrise („Positive Effekte jahrelang nicht beachtet“) sowie der Monsun von 2017 in Südasien. Die Themen wurden heute von der Initiative Nachrichtenaufklärung (INA) und dem Deutschlandfunk in Köln vorgestellt. Die INA präsentiert seit 1995 diese jährliche Einschätzung, die eine Jury aus Journalisten und Wissenschaftlern erstellt.

„Barrieren in den Köpfen überwinden“

Über die vergessene Nachricht des Jahres 2017 heißt es: „Medien sollten es sich aufgrund der hohen Arbeitslosigkeit von Menschen mit Behinderung und fehlender Berührungspunkte im Alltag zur Aufgabe nehmen, Barrieren und Vorurteile durch vermehrte journalistische Berichterstattung auf Augenhöhe zu verringern, anstatt sie wie bisher weiter zu verfestigen.“

Unter den Menschen im erwerbsfähigen Alter steige der Anteil von Behinderten.

„Dennoch bekommt man in den Medien erstaunlich wenig über Inklusion in der Arbeitswelt zu hören, zu lesen und zu sehen.“

Es sei überfällig, dass Medien beitrügen, Barrieren in den Köpfen zu überwinden, so INA-Geschäftsführer Hektor Haarkötter.

Auch diese Themen wurden vergessen

Weitere Themen der „Top Ten der vergessenen Nachrichten 2017“ sind: Lohndumping auf Containerschiffen (4), Unerschwingliche Preise für lebensrettende Medikamente (Platz 5), Abschaffung des Bevölkerungsschutzes in Deutschland bei einem atomaren GAU (6), Gesundheitsrisiken sowie fehlende politische Regulierung von Schichtarbeit (7), Gewalt von Patienten gegen Beschäftigte in psychiatrischen Einrichtungen (8), Zwangssterilisation kinderreicher Roma-Frau in Tschechien (9) und die Krise in Tschad (10).

(RP/PM)

Wir sind geil aufs Leben, seriös, oft fröhlich und ironisch, manchmal schräg, hin und wieder ungerecht, aber in den seltensten Fällen ideologisch: ROLLINGPLANET, Deutschlands führendes Online-Magazin für Behinderte, Senioren und Freunde. ROLLINGPLANET ist ein ehrenamtlich realisiertes Non-Profit-Projekt. Wir freuen uns, wenn Sie via Facebook, Twitter oder per Mail ROLLINGPLANET empfehlen. Mehr Infos: Über uns

Diesen Beitrag kommentieren

Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Weiter(sc)rollen – Thema: Das Aufreger-Thema

Neueste Beiträge

Top-Themen

Am häufigsten gelesen

Das Aufreger-Thema

Neueste Kommentare

Neuestes Parkplatzschwein

Aufzug