Kontaktieren Sie uns

Rollingplanet | Portal für Menschen mit Behinderung

Endlich gibt es rund um die Uhr Notruf für Hörbehinderte

Für gehörlose und schwerhörige Menschen

Endlich gibt es rund um die Uhr Notruf für Hörbehinderte

Sabine Broweleit, Geschäftsführerin der Tess Relay-Dienste GmbH, erklärt, warum taube und schwerhörige Menschen so lange darauf warten mussten.

Sabine Broweleit (Foto: Tess/deadservice)

Sabine Broweleit (Foto: Tess/deadservice)

Endlich ist wahr geworden, worauf viele Gehörlose und Schwerhörige gewartet haben: Eine Möglichkeit zu finden, 24/7 barrierefrei Notrufe abzugeben. Seit 1. Juli 2018 können Hörbehinderte und Gehörlose über die Tess Relay-Dienste GmbH 24 Stunden täglich Hilfe holen bei Notfällen.

Warum hat es so lange gedauert, bis dieser Service umgesetzt werden konnte? „Weil wir auf die politische Entscheidung warten mussten“, erklärt Tess-Geschäftsführerin Sabine Broweleit in einem Interview mit dem Portal für Hörbehinderte und Gehörlose deafservice. „Letztlich hat die Notwendigkeit, dass Notrufe auch nachts abgesetzt werden müssen, dazu geführt, dass die Politik das Thema auf ihre Agenda genommen hat.“

Broweleit weiter: „Im Juli 2017 wurde dann das Telekommunikationsgesetz geändert. Darin steht, dass ein Vermittlungsdienst jederzeit erreichbar sein muss. Bis Ende 2018 sind wir aber noch an den aktuellen Vertrag mit der Bundesnetzagentur gebunden, mit den ,alten‘ Zeiten von 8 bis 23 Uhr. Wir haben aber schon lange mit der Umorganisation begonnen und freuen uns, dass wir durch unsere gute Zusammenarbeit mit dem Bundesministerium für Wirtschaft und Energie die Umsetzung des 24-Stunden-Dienstes schon am 1. Juli 2018 starten konnten, noch vor Ablauf der regulären Verpflichtung.“

Registrierung und Notruf-Anrufe sind kostenlos

Auf Initiative des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie haben sich die Telekommunikationsunternehmen, die zur Bereitstellung eines Vermittlungsdienstes verpflichtet sind, freiwillig bereit erklärt, jetzt schon die Mehrkosten für den „Rund-um-die-Uhr-Service“ zu übernehmen. Um den Notrufservice in Anspruch nehmen zu können, muss man vorab bei Tess registriert sein. „Erst durch die Angabe der Adresse können wir den Notruf an die richtige Notrufleitstelle vermitteln. Dies geschieht bei uns automatisch durch ein Routing im System. Außerdem kann der Kunde zurückgerufen werden, sollten der Notarzt, die Polizei oder die Feuerwehr noch Rückfragen haben“, so Broweleit.

Die Registrierung als Notruf-Kunde und auch die Notruf-Anrufe sind kostenlos. Als weiteres Plus können in Not geratene Bürger mit einer App-Funktion auch Zivilcourage zeigen und gefahrlos professionelle Hilfe holen.

Quelle: Experteninterview von Judit Nothdurft auf dem Portal für Hörbehinderte und Gehörlose www.deafservice.de

(RP/PM)

Wir sind geil aufs Leben, seriös, oft fröhlich und ironisch, manchmal schräg, hin und wieder ungerecht, aber in den seltensten Fällen ideologisch: ROLLINGPLANET, Deutschlands führendes Online-Magazin für Behinderte, Senioren und Freunde. ROLLINGPLANET ist ein ehrenamtlich realisiertes Non-Profit-Projekt. Wir freuen uns, wenn Sie via Facebook, Twitter oder per Mail ROLLINGPLANET empfehlen. Mehr Infos: Über uns

Diesen Beitrag kommentieren

Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Weiter(sc)rollen – Thema: Für gehörlose und schwerhörige Menschen

Wir machen ROLLINGPLANET:

Neueste Beiträge

Top-Themen

Das Aufreger-Thema

Eine(r) von uns

Gesellschaft & Politik

Am häufigsten gelesen

Neueste Kommentare

Aufzug