Kontaktieren Sie uns

Rollingplanet | Portal für Menschen mit Behinderung

„Handicap 55“: Tod im Stuttgarter Pflegemilieu

Medien

„Handicap 55“: Tod im Stuttgarter Pflegemilieu

Der neue ARD Radio Tatort des SWR kommt der Wirklichkeit (hoffentlich nicht zu) nahe.

Am Mikrofon (v.l.n.r.): Sieger (Matti Krause), Nina Brändle (Karoline Eichhorn), Xaver Finkbeiner (Ueli Jäggi) (Foto: SWR/Patricia Neligan)

Am Mikrofon (v.l.n.r.): Sieger (Matti Krause), Nina Brändle (Karoline Eichhorn), Xaver Finkbeiner (Ueli Jäggi) (Foto: SWR/Patricia Neligan)

„Handicap 55“, der neue ARD Radiotatort des SWR, spielt im Stuttgarter Pflegemilieu. Die Profilerin Nina Brändle (Karoline Eichhorn) und ihr Kollege Xaver Finkbeiner (Ueli Jäggi) werden zu einer Frau gerufen, die nahe einer Hochhaussiedlung erstochen an einem Bachufer liegt.

Es handelt sich um die 55-jährige Maria Annette Anders, Pflegerin in einer Wohnanlage für körperlich Behinderte. Wer könnte ein Interesse an ihrem Tod haben? Der Hörspielkrimi von Hugo Rendler ist am Freitag, 14. September 2018 um 22:03 Uhr in SWR2 sowie vom 12. bis 24. September 2018 im ARD-Hörfunk zu hören. Regie führte Alexander Schuhmacher. Die Dramaturgie hatte Ekkehard Skoruppa.

Eine doppelte Unstimmigkeit führt die Ermittler Brändle und Finkbeiner in „Handicap 55“ bald auf eine erste Fährte. Denn auch die Spastikerin Lotte Remmert wird von ihr betreut. Einerseits drohen der sonst liquiden 60-Jährigen ernste Probleme, weil die Heimleitung seit Wochen kein Geld mehr von ihrem Konto einziehen kann. Andererseits finden sich in der Wohnung der ermordeten Pflegerin eine Menge teurer Schuhe, die so gar nicht ins Bild einer bescheidenen und geschätzten Pflegerin passen wollen. Führte die Tote ein Doppelleben? Es beginnt ein Puzzlespiel, in dem Frust und Angst, aber auch Träume und Hoffnungen eine wichtige Rolle spielen.

14.9.2018 Uhr in SWR2, 12.9.-24.9.2018 im ARD-Hörfunk / mit Karoline Eichhorn, Ueli Jäggi, Matti Krause, Holger Kunkel, Lisa Hrdina u. a.

(RP/PM)

Wir sind geil aufs Leben, seriös, oft fröhlich und ironisch, manchmal schräg, hin und wieder ungerecht, aber in den seltensten Fällen ideologisch: ROLLINGPLANET, Deutschlands führendes Online-Magazin für Behinderte, Senioren und Freunde. ROLLINGPLANET ist ein ehrenamtlich realisiertes Non-Profit-Projekt. Wir freuen uns, wenn Sie via Facebook, Twitter oder per Mail ROLLINGPLANET empfehlen. Mehr Infos: Über uns

Diesen Beitrag kommentieren

Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Weiter(sc)rollen – Thema: Medien

Neueste Beiträge

Top-Themen

Am häufigsten gelesen

Das Aufreger-Thema

JETZT UmDENKEN!

Von 3. Dezember 2018

Neueste Kommentare

Neuestes Parkplatzschwein

Falsche Behindertenparkplatzfreunde

Wenn ein Behindertenparkplatz vermietet wird…

Von 4. Dezember 2018
Aufzug