Kontaktieren Sie uns

Rollingplanet | Portal für Menschen mit Behinderung

Kampf gegen Kinderlähmung: Rotary-Clubs geben 50 Millionen Dollar

Gesundheit & Medizin

Kampf gegen Kinderlähmung: Rotary-Clubs geben 50 Millionen Dollar

Das weltweite Ausmerzen von Polio-Infektionen ist das erklärte Ziel der Organisation. Auch Bill und Melinda Gates zeigten sich äußerst großzügig.

Der diesjährige Weltkongress der Rotary-Organisation fand Anfang des Monats in Hamburg statt

Der diesjährige Weltkongress der Rotary-Organisation fand Anfang des Monats in Hamburg statt. (Foto: Daniel Reinhardt/dpa)

Obwohl die weltweit aktiven Rotary-Clubs mehrere hundert Projekte in etwa 200 Ländern und Regionen auf die Beine gestellt haben, bleibt der Kampf gegen die Kinderlähmung wichtigstes Ziel der Organisation.

„Der Service, der uns und unsere globale Mission am meisten definiert, ist das ständige Ziel, die Welt von Polio zu befreien“,

sagte Rotary-Präsident Barry Rassin während des fünftägigen Weltkongresses in Hamburg.

Seitdem die Initiative gemeinsam mit Partnern vor mehr als 30 Jahren gestartet wurde, hätten Rotary-Mitglieder 1,9 Milliarden US-Dollar gespendet, um mehr als 2,5 Milliarden Kinder in 122 Ländern vor Kinderlähmung zu schützen, wie die Organisation am Mittwoch in Hamburg mitteilte. Seit Juli 2018 hat Rotary etwa 50 Millionen Dollar (fast 45,5 Millionen Euro) dafür gegeben. Diese Summe ist zudem von der Stiftung von Bill und Melinda Gates um weitere 100 Millionen Dollar (etwa 88,8 Millionen Euro) aufgestockt worden, wie Rotary mitteilte.

Engagement zeigt Wirkung

Der Weltgesundheitsorganisation WHO zufolge ist die Kinderlähmung fast ausgerottet.

„Wir stehen wirklich kurz vor der Ausrottung einer Krankheit – zum zweiten Mal in der Geschichte der Menschheit“,

hatte Michel Zaffran, Leiter der WHO-Abteilung für Kinderlähmung, während des Kongresses in Hamburg gesagt. „Unsere Aufgabe ist es, dafür zu sorgen, dass kein Kind jemals wieder von einem Poliovirus gelähmt wird.“

Der mehrtägige Weltkongress in Hamburg war von mehr als 25.000 Rotariern aus etwa 170 Ländern besucht worden. Sie sollen dabei in der Hansestadt einen Umsatz von rund 24 Millionen Euro gelassen haben. Etwa 35.000 Clubs mit rund 1,2 Millionen Mitgliedern gibt es weltweit. In Deutschland sind es etwa 1.100 Clubs mit rund 56.000 Mitgliedern, die meist Führungskräfte sind. Der nächste Jahreskongress der Organisation ist 2020 in Honolulu.

(RP/dpa)

Wir sind geil aufs Leben, seriös, oft fröhlich und ironisch, manchmal schräg, hin und wieder ungerecht, aber in den seltensten Fällen ideologisch: ROLLINGPLANET, Deutschlands führendes Online-Magazin für Behinderte, Senioren und Freunde. ROLLINGPLANET ist ein ehrenamtlich realisiertes Non-Profit-Projekt. Wir freuen uns, wenn Sie via Facebook, Twitter oder per Mail ROLLINGPLANET empfehlen. Mehr Infos: Über uns

Diesen Beitrag kommentieren

Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Weiter(sc)rollen – Thema: Gesundheit & Medizin

Neueste Beiträge

Top-Themen

Das Aufreger-Thema

Eine(r) von uns

Gesellschaft & Politik

Am häufigsten gelesen

Neueste Kommentare

Aufzug