Kontaktieren Sie uns

Rollingplanet | Portal für Menschen mit Behinderung

Kompakt: Segway-Rollstuhl und weitere neue Alltagshilfen

Kompakt

Kompakt: Segway-Rollstuhl und weitere neue Alltagshilfen

5 soeben auf der Rehacare entdeckte Produkte für Menschen mit Behinderung sowie Senioren.

5 soeben auf der Rehacare entdeckte Produkte für Menschen mit Behinderung sowie Senioren.

Neuer Segway-Rollstuhl der Firma Freee mobility (Pressefoto)

Neuer Segway-Rollstuhl der Firma Freee mobility (Pressefoto)

Bookmark-100ROLLINGPLANET KOMPAKT: Auf einen Blick – alle wichtigen Infos zu einem aktuellen Thema

Die internationale Messe Rehacare präsentiert bis zum 17. Oktober Neuheiten auf dem ständig wachsenden Reha- und Pflegemarkt. Die Anzahl der ausgestellten Produkte ist riesig – deswegen gibt es heute eine kleine Auswahl auf ROLLINGPLANET.

Das Rollstuhl-Zuggert „My Slave“ der Firma Rehability haben wir bereits vorgestellt. Hier sind fünf weitere aktuelle Beispiele, die unser Leben leichter machen sollen. Zum Teil handelt es sich um Prototypen, die im nächsten Jahr auf den Markt kommen sollen.

Rollstuhl auf Segway-Basis
Nicht auf vier, sondern auf zwei dicken Rädern fährt der elektrische Rollstuhl auf Basis der Segway-Stehroller. Der Benutzer sitzt auf dem einachsigen Gefährt (siehe Foto oben), das nach Angaben des schwäbischen Herstellers Freee mobility über Kopfsteinpflaster, Sandstrand und Schotterwege fahren kann. Der selbstbalancierende Sitzroller mit einem elektronischen Stützsystem kann zwischen 10 und 38 Kilometer pro Stunde fahren. Die Kosten für das 70 Kilogramm schwere Gefährt liegen mit rund 17.000 bis 19.000 Euro allerdings im Bereich eines Kleinwagens.
Auch wenn viele Rollifahrer schon seit langem von einem Segway-Ding träumen: Es kann damit auch richtig Ärger geben, wie Paralympics-Siegerin Birgit Kober erfahren hat.
Rollator-Shopper
rollz
Einen Rollator anzuschaffen, kann Überwindung kosten. Auch wenn man nicht mehr gut zu Fuß ist. Ein neuer Shopper-Rollator ist deshalb auf den ersten Blick nicht unbedingt als Gehhilfe zu erkennen. Das Modell der holländischen Firma Rollz hat eine große Einkaufstasche. Schiebegriffe sind in drei Positionen verstellbar und können auch nach vorn ausgerichtet werden, so dass der Rollator einen kleinen Sitz zum Ausruhen bietet. Das faltbare, knapp sieben Kilo schwere Gerät „Rollz Flex“ kostet nach Angaben des Herstellers 399 Euro. Ab März 2016 soll es in Deutschland erhältlich sein.
Greifhilfe Gripoballs
Grippoballs
Eine Idee kann so einfach sein: Ein oder zwei Flummi-große Gummibälle sorgen dafür, dass Menschen mit rheumatischen Krankheiten oder Muskelschwäche wieder Stifte oder Besteck greifen können. Eine belgische Firma bietet die bunten Gummibälle an, die auf Messer, Gabeln und Löffel gesteckt werden, und in deren Innenleben zur Beschwerung kleine Metallkügelchen stecken. Auch wenn der Arm in Gips liegt, ermöglichen die Bälle einen soliden Griff. Noch sind die 11,90 Euro teuren Gripoballs nur in Belgien erhältlich – oder über das Internet.
Smartwatch mit Blindenschrift
Auch für Menschen mit Sehbehinderungen soll es ab 2016 eine computerfähige Armbanduhr geben: Sie hat ein Display mit Blindenschrift, über das der Träger mit den Fingern streicht. Vier Braille-Zellen auf der Smartwatch zeigen die Uhrzeit an. Auch SMS können damit gelesen und mit Standard-Sätzen beantwortet werden. Die Geschwindigkeit, in der die Stifte hervortreten und wieder verschwinden, lässt sich einstellen. Die Uhr kann nach Angaben des Herstellers – ein südkoreanisches Start-up-Unternehmen – mit den Betriebssystemen iOS und Android kommunizieren und Nachrichten vom Smartphone empfangen. Die etwa 300 US-Dollar (260 Euro) teure Uhr wird nach Angaben des Unternehmens zunächst direkt an Endverbraucher verkauft.
Vorleselupe
Eine Speisekarte oder einen Bahn-Fahrplan zu lesen, das kann selbst mit einer Lesebrille zur Herausforderung werden. Eine elektronische Lupe mit einem 14 Zentimeter großen Bildschirm für den mobilen Einsatz kann Texte vergrößern, speichern und sogar vorlesen.
Die Lupe hat einen ausklappbaren Standfuß und kann nach Angaben des Herstellers Texte bis zu DIN A3-Größe fotografieren und mittels eines Softwareprogramms in etwa 20 Sekunden in Sprache umwandeln. Die Dokumente können auf dem Gerät gespeichert werden. Bedient wird das Gerät wie ein Smartphone, indem man zur Vergrößerung mit den Fingern darüber streicht. Es soll im ersten Quartal 2016 auf den Markt kommen und knapp 1000 Euro kosten.

(RP/Dorothea Hülsmeier/dpa)

Weiterlesen
Das könnte Sie auch interessieren…

Wir sind geil aufs Leben, seriös, oft fröhlich und ironisch, manchmal schräg, hin und wieder ungerecht, aber in den seltensten Fällen ideologisch: ROLLINGPLANET, Deutschlands führendes Online-Magazin für Behinderte, Senioren und Freunde. ROLLINGPLANET ist ein ehrenamtlich realisiertes Non-Profit-Projekt. Wir freuen uns, wenn Sie via Facebook, Twitter oder per Mail ROLLINGPLANET empfehlen. Mehr Infos: Über uns

6 Kommentare

6 Comments

  1. Elke May

    14. Oktober 2015 um 10:06

    dumm nur, dass man sich als Betroffener die tollen Sachen alle nicht leisten kann und viele nicht von den Krankenkassen übernommen werden

  2. Bernd Höpfner

    14. Oktober 2015 um 19:32

    Es ist ja auch kein Rollstuhl sondern ein „Segway zum sitzen“ der bekommt auch keine Hilfsmitteln deswegen für mich kein Rollstuhl, aber trotzdem toll

  3. fmy

    14. Oktober 2015 um 19:42

    Das Bild vom Rollz ist falsch. Ihr zeigt das alte Modell. Der Shoppingrollator sieht anders aus.

    • ROLLINGPLANET

      14. Oktober 2015 um 19:55

      Danke für den Hinweis. Wir haben das Bild entfernt.

      • ROLLINGPLANET

        15. Oktober 2015 um 11:06

        Wir haben nun das richtige Bild eingefügt.

  4. Brigitte Rojek

    15. Oktober 2015 um 11:34

    Ich fände das Ding toll, keine Schläge ins Kreuz mehr, wenns über unwegsames Gelände geht (wie bei meinem Kassenrollstuhl). Aber runde 16.000.00 € sind ne ziemliche Hausnummer.

Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Weiter(sc)rollen – Thema: Kompakt

Neueste Beiträge

Top-Themen

Das Aufreger-Thema

Eine(r) von uns

Gesellschaft & Politik

Am häufigsten gelesen

Neueste Kommentare

Aufzug