Kontaktieren Sie uns

Rollingplanet | Portal für Menschen mit Behinderung

Menschen mit Behinderung, die mit deutschen Flughäfen nicht zufrieden sind: 0,0064 %

Deutschland

Menschen mit Behinderung, die mit deutschen Flughäfen nicht zufrieden sind: 0,0064 %

Der Flughafenverband ADV bescheinigt sich einen vorbildlichen Service für Passagiere mit eingeschränkter Mobilität.

Der Flughafenverband ADV bescheinigt sich einen vorbildlichen Service für Passagiere mit eingeschränkter Mobilität.

Mitarbeiter am Flughafen Munchen (Foto: Venturelli Luca/Shutterstock.com)

Mitarbeiter am Flughafen Munchen (Foto: Venturelli Luca/Shutterstock.com)

Der Flughafenverband ADV hat eine Erhebung veröffentlicht, derzufolge Reisende mit eingeschränkter Mobilität hoch zufrieden mit deutschen Flughäfen sind. Deren Angebot für ROLLINGPLANET-Mitglieder nennt sich für Außenstehende etwas geheimnisvoll PRM-Services (passengers with reduced mobility – PRM).

Im Jahr 2014 habe es pro 15.700 PRM-Reisenden nur „eine berechtigte Beschwerde“ gegeben. Das entspricht einer Beschwerdequote von 0,0064 Prozent. Hierzu erklärt ADV-Hauptgeschäftsführer Ralph Beisel: „Die deutschen Flughäfen setzen alles daran, Reisenden mit eingeschränkter Mobilität ein angenehmes Reiseerlebnis zu ermöglichen. Wir sind sehr stolz darauf, auch bei einer wachsenden Nachfrage erstklassige PRM-Services anbieten zu können.“

Internet und Intermodalität auf dem Programm

Insgesamt erhielten 2014 mehr als 1,16 Mio. mobilitätseingeschränkte Reisende Unterstützung an den deutschen Flughäfen. Die Nachfrage wird Experten zufolge steigen. Diesen Trend bestätigt die neueste Fluggastbefragung der ADV-Airport Travel Survey. So nahm der Anteil der Reisenden, die zur Zielgruppe 50+ gehören, von 2008 bis 2014 um vier Prozent zu. „Die deutschen Flughäfen gehen davon aus, dass der Bedarf an PRM-Services in den kommenden Jahren massiv ansteigen wird. Daher arbeiten sie mit Hochdruck daran, das Angebot rund um das Thema barrierefreies Reisen anzupassen“, erläutert ADV-Hauptgeschäftsführer Ralph Beisel.

Im engen Austausch mit der Politik würden sich die Verbandsmitglieder nun verstärkt mit der Thematik „des barrierefreien Internets und einer verbesserten Intermodalität“ (wieso muss ROLLINGPLANET heute ständig Fachworte übersetzen? Bedeutet: kombinierter Verkehr) auseinandersetzen.

(RP/PM)

Wir sind geil aufs Leben, seriös, oft fröhlich und ironisch, manchmal schräg, hin und wieder ungerecht, aber in den seltensten Fällen ideologisch: ROLLINGPLANET, Deutschlands führendes Online-Magazin für Behinderte, Senioren und Freunde. ROLLINGPLANET ist ein ehrenamtlich realisiertes Non-Profit-Projekt. Wir freuen uns, wenn Sie via Facebook, Twitter oder per Mail ROLLINGPLANET empfehlen. Mehr Infos: Über uns

5 Kommentare

5 Kommentare

  1. Andreas Tichay

    4. Dezember 2015 um 13:57

    jedesmal in frankfurt mit flieger angekommen fast eine 3/4 stunde gewartet, bis man abgeholt wurde. wo ist das vorbildlicher sefvice. das hat man noch nicht mal im ausland

    • Stefan Ingerle

      4. Dezember 2015 um 14:03

      War das vielleicht in der Hochsaison?

  2. Stefan Ingerle

    4. Dezember 2015 um 14:02

    Dieses Ergebnis habe ich dank der EU (und ihrer Regeln) eigentlich in Europa erwartet! Außerhalb Europas wäre es viel interessanter!

  3. Elfy Hesse

    4. Dezember 2015 um 14:13

    wir sind öfter in der türkei. o.k. da hat man sowieso mehr zeit ( zu haben) aber wir waren immer voll zufrieden mit dem service.

  4. Gulia Mamedova

    4. Dezember 2015 um 14:17

    Ich habe meine Krücken in Flüghafen gelasen, weil nach dem wo vor 4 Monat

Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Weiter(sc)rollen – Thema: Deutschland

Neueste Beiträge

Top-Themen

Am häufigsten gelesen

Das Aufreger-Thema

Neueste Kommentare

Neuestes Parkplatzschwein

Besonders dreiste Falschparker (I)

Falschparker/in: KB-M 7001

Von 16. Mai 2018
Aufzug