Kontaktieren Sie uns

Rollingplanet | Portal für Menschen mit Behinderung

Neuer CDU/CSU-Behindertenbeauftragter Wilfried Oellers: Warum gerade Sie?

Gesellschaft & Politik

Neuer CDU/CSU-Behindertenbeauftragter Wilfried Oellers: Warum gerade Sie?

Ein schnelles ROLLINGPLANET-Interview mit dem Bundestagsabgeordneten über seine Qualifikation, die AfD und Jürgen Dusel.

CDU/CSU-Fraktionschef Volker Kauder und Wilfried Oellers (Foto: CDU/CSU)

CDU/CSU-Fraktionschef Volker Kauder und Wilfried Oellers (Foto: CDU/CSU)

Am Dienstag vergangener Woche ernannte die CDU/CSU den Juristen Wilfried Oellers (CDU) zum Behindertenbeauftragten ihrer Bundestagsfraktion. Dieses Amt übernimmt der 42-jährige Bundestagsabgeordnete aus Heinsberg (Nordrhein-Westfalen) neben seiner Tätigkeit im Ausschuss für Arbeit und Soziales. „Was ihn dafür qualifiziert, wurde nicht mitgeteilt“, bemerkte ROLLINGPLANET. Deshalb haben wir mal nachgefragt – bei Oellers.

Was qualifiziert Sie als Behindertenbeauftragten der CDU/CSU-Bundestagsfraktion?

In der letzten Legislaturperiode war ich bereits im Ausschuss für Arbeit und Soziales und habe mich gemeinsam mit anderen Kollegen intensiv mit Lösungsansätzen zur Verbesserung der Situation von Menschen mit Behinderungen auseinandergesetzt und am zentralen Gesetz der letzten Wahlperiode in diesem Bereich, dem Bundesteilhabegesetz, mitgewirkt.

Ich hatte bei all den vorhandenen Verbesserungen die wir erreicht haben, das Gefühl, dass die Umsetzung des Teilhabegesetzes viel Einsatz verlangt. Nach den damaligen Gesprächen im Dialog mit Verbänden und Einrichtungen von Behinderten in meinem Wahlkreis Heinsberg habe ich für mich entschlossen, dass das Engagement für die Belange von Behinderten für mich ein Schwerpunkt meiner parlamentarischen Arbeit werden soll.

Was sind Ihre drei wichtigsten Anliegen in dieser Funktion?

Die ersten und wichtigsten Anliegen sind für mich zunächst einmal Zuhören und Dialog. Von der politischen Agenda haben die Umsetzung des Bundesteilhabegesetzes und die Vorhaben des Koalitionsvertrages unter anderem die Teilhabe an Arbeit und die Verbesserung der Barrierefreiheit eine hohe Priorität.

Was ist Ihre Meinung zur kleinen AfD-Anfrage „Schwerbehinderte in Deutschland“?

Es ist erschreckend, in welcher Form die AfD Anträge im Deutschen Bundestag stellt. Mit ihrem Antrag zur Thematik „Schwerbehinderte in Deutschland“ zeigt die AfD ihre eigene Unkenntnis und untermauert, welches Menschenbild sie vertritt.

Was halten Sie von Jürgen Dusel, dem künftigen Behindertenbeauftragten der Bundesregierung?

Die bisherige Beauftragte, Verena Bentele, hat eine gute Arbeit geleistet. Sie hat engagiert und wirkungsvoll für die Belange behinderter Menschen gekämpft, wofür ich ihr herzlich danke.

Den neuen Behindertenbeauftragten der Bundesregierung Jürgen Dusel kenne ich noch nicht persönlich. Er bringt aber aus seiner fast 8-jährigen Tätigkeit als Beauftragter der Landesregierung für die Belange behinderter Menschen in Brandenburg sehr viel fachliche, praktische und institutionelle Erfahrung in das neue Amt mit. Ich bin sicher, dass er ein engagierter und versierter Anwalt für die Belange von Menschen mit Behinderungen sein wird und freue mich auf die Zusammenarbeit mit ihm.

(RP)

Video: Hier hält Wilfried Oellers seine erste Bundestagsrede als Behindertenbeauftragter der CDU/CSU-Fraktion.

Wir sind geil aufs Leben, seriös, oft fröhlich und ironisch, manchmal schräg, hin und wieder ungerecht, aber in den seltensten Fällen ideologisch: ROLLINGPLANET, Deutschlands führendes Online-Magazin für Behinderte, Senioren und Freunde. ROLLINGPLANET ist ein ehrenamtlich realisiertes Non-Profit-Projekt. Wir freuen uns, wenn Sie via Facebook, Twitter oder per Mail ROLLINGPLANET empfehlen. Mehr Infos: Über uns

Diesen Beitrag kommentieren

Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Weiter(sc)rollen – Thema: Gesellschaft & Politik

Neueste Beiträge

Top-Themen

Am häufigsten gelesen

Das Aufreger-Thema

Neueste Kommentare

Neuestes Parkplatzschwein

Aufzug